Monat: Juli 2013

Alpspitzferrata und Matthaisenkarsteig – eine höllisch gute Tour

600 hm Aufstieg, 1.800hm Abstieg, 8-9 Stunden
Talort: Hammersbach
Höchster Punkt 2.628m
Anspruch: mittel
Kondition: hoch
Die Alpspitze ist neben der Zugspitze der markanteste Berg im Wettersteinmassiv und daher oft begangen. Die Aussicht ist in alle Richtungen bombastisch und so kann es durchaus passieren, dass man auf der Alpspitz-Ferrata (auch „Nordwandsteig“ genannt) Schlange stehen muss. Wer genügend Power und Zeit mitbringt, kann jedoch den Abstieg über den Matthaisenkarsteig wählen und kommt so in punkto Bergesruh und wilde Kraxelei auf seine Kosten.
Eisenhaltiger Aufstieg
Man startet in Hammersbach und nimmt die Seilbahn (Alpspitzbahn) hinauf zum Osterfelderkopf – Preise und Öffnungszeiten findet ihr auf der Website der Zugspitze. Unweit von der Bergstation beginnt auch schon der Nordwandsteig, der von unten recht beeindruckend aussieht, da er mehr oder weniger schnurstracks die nördliche Flanke der Alpspitz hinaufführt!
Der Steig selbst bietet jedoch keine großen Herausforderungen, ist nie schwerer als B, und weist definitiv zu viel Stahlseil und Trittleitern auf. Selbstsicherung ist für Anfänger sicherlich empfehlenswert, wir haben aber größtenteils darauf verzichtet. Leider muss man besonders an den „Schlüsselstellen“ Schlange stehen, man ist aber trotzdem in ca. 2-3 Stunden auch schon oben.
Am Gipfel fängt der Spaß erst an
Die meisten nehmen den Abstieg über den Ostgrat, wir entschieden uns für die landschaftlich sehr reizvolle, aber auch sehr lange Tour über Matthaisenkarsteig und Höllental. Zunächst folgt man einem Teil des Jubiläumsgrates, der die Zugspitze mit der Alpspitze verbindet, bis ins Grieskar. Typisch Gratwanderung geht es auf und ab, teilweise versichert, teilweise nicht. Nach ca. einer Stunde erreicht man das Grieskar, jetzt geht der Weg steil bergab Richtung Höllental.
Man läuft, kraxelt und hangelt sich hinunter, Sicherungen sind eher spärlich, und die Bergflanke will nicht mehr aufhören… gute zwei Stunden ist man bestimmt unterwegs bis man den Fuß des Felsen und damit halbwegs horizontales Gelände erreicht. Ohne entsprechende Kondition können einem da schon mal die Arme und Beine schlapp machen. Aber das sollte besser nicht passieren, denn zur Höllentalangerhütte dauert es nochmals eine gute Stunde.
Der Weg führt in ansprechender Natur über Geröllhalden, durch Kiefernwäldchen und zum Schluss in steilen Kehren hinunter in die Höllentalschlucht, wo dann endlich auch ein kühles Getränk in der Hütte auf einen wartet. Hier kann man übrigens auch übernachten, aber unbedingt vorher reservieren!
Feuchtfröhliches Finale

Alpspitzferrata und Matthaisenkarsteig – eine höllisch gute Tour

Weiterlesen

Big Ben (Getty Images Europe)

London, Barcelona, Prag? Egal! Auch Jungs brauchen mal Urlaub!

Selbst Reiseprofis und Weltenbummler wissen, dass es manchmal gar nicht so leicht ist, seinen Koffer optimal zu packen. Schließlich will man klamottentechnisch für alle Lebenslagen gerüstet sein und gerade ein Städtetrip stellt ganz besondere Anforderungen. Ein bisschen Planung im Vorfeld kann also nicht schaden!

Weiterlesen

Team Alpecin – Garmin Velothon Interview: „Mein erstes Mal“

Mit dem Jedermann-Rennen Garmin Velothon in Berlin stand Anfang Juni ein weiterer großer Event für das Alpecin-Jedermann-Team auf dem Programm. Leider konnte ich aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen und habe deshalb meinen Teamkollegen Bernd Pramberger nach dem Rennen interviewt. Er fuhr sein erstes „richtiges“ Jedermann-Rennen zusammen mit 12 000 anderen begeisterten Fahrern und für mich ist dies meine Premiere als Journalist – sozusagen für uns beide das berühmte erste Mal.

Weiterlesen

Sale-Haul: Coole Pieces für laue Sommernächte

 

Stolz wie Oskar habe ich euch letzte Woche meine erspähte Beute an coolen Sommerteilen aus dem Teilräumungsverkauf im Modehaus präsentiert. Wie versprochen zeige ich euch heute, was noch in meiner Sale Shopping Bag gelandet ist. Von luftig leichten Pullis bis hin zum angesagten Vintage Jäckchen habe ich alles geshoppt, was für eine nächtliche Summer Session am Beach oder im Club von Nöten ist….

Weiterlesen

Marathontipps von Brooks und engelhorn sports: Risiko Stressfraktur

In den ersten drei Teilen unserer Marathontipps habe ich euch bereits über den Einstieg ins Marathontraining informiert, Tipps rund um den Tag des Marathons gegeben und aufgeklärt, warum Marathon der Gesundheit viel mehr hilft, als er ihr schadet. In einem besondereren Fall kann Marathontraining aber gefährlich für den Körper werden.
Stressfrakturen, auch Marschbrüche genannt, machen 15 Prozent der Läuferverletzungen aus. Keine andere Sportlergruppe ist so sehr betroffen von Stressfrakturen. Was genau sind Stressfrakturen, warum treten sie auf und wie verhindert ihr sie?
Stressfrakturen auf Röntgenbildern nicht sichtbar

Marathontipps von Brooks und engelhorn sports: Risiko Stressfraktur

Weiterlesen

Sale-Haul im Modehaus: Sommerteile

 

Im Modehaus fühl ich mich derzeit glatt wie im 7. Shoppinghimmel – mit Designerteilchen befüllte Kleiderstangen lassen mein Mädchenherz höher schlagen…

Wer denkt, es gäbe aufgrund des Teilräumungsverkaufs nur noch Teile aus der vorvorletzten Saison, der irrt sich gewaltig. Ganz im Gegenteil! An jeder Ecke stolpert man über Seide, frische Farben und angesagte Labels.

Weiterlesen

  • 1
  • 2
  • 7
engelhornmode
engelhornmode
engelhorn_thebox
engelhorn_thebox
engelhornsports
engelhornsports
engelhornsportswomen
engelhornsportswomen

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.