Monat: Dezember 2013

Im Test: der Juno Sport BH von Moving Comfort

Den Juno Bra habe ich erhalten, als ich mich schon ein wenig mit dem Thema Sports-Bras und auch mit denen der Marke Moving Comfort auseinandergesetzt hatte. Was die Produkte versprechen ist großartig, ich habe mich deshalb auch sehr über den Juno Sport BH von Moving Comfort gefreut!
Übung macht den Meister
Lediglich das Anziehen stellt eine kleine Herausforderung dar. Ich habe beim ersten Anprobieren sicher 5 Minuten gebraucht, um ihn im Rücken zu verschließen… Aber mit etwas Übung wurde es besser! Mittlerweile bin ich nun schon bei unter einer Minute, akzeptabel also.
Ich habe auch gleich die Träger etwas höher gestellt, was durch das Klettsystem super funktioniert (und hält).

Im Test: der Juno Sport BH von Moving Comfort

Weiterlesen

Digitale Kletterführer: Top Websites und Apps

Digitale Kletterführer: Top Websites und Apps

Mittlerweile sind immer mehr Informationen digital verfügbar – so auch im Bereich des Bergsports. Für Toureninformationen und Kletter-Topos gibt es bereits verschiedene Websites und Apps, von denen ich heute einige vorstellen möchte.

Vorteile der digitalen Angebote

Der Vorteil gegenüber einem klassischen Kletterführer in Buchform liegt in der schnellen und persönlich individualisierbaren Suche über verschiedene Angebote mittels cleverer Filter. Wichtig ist oft die Entfernung eines Gebietes, natürlich der Schwierigkeitsgrad, aber auch Kinderfreundlichkeit, Länge des Zustiegs und wettertechnische sowie landschaftliche Gegebenheiten. Ebenso gibt es oft die Möglichkeit, auf Plattformen Kommentare und Bewertungen von anderen Community-Mitgliedern zu lesen und sich so auszutauschen und mehrere Meinungen in Betracht zu ziehen.
Die Kletterführer Angebote reichen von kostenpflichtigen und kostenlosen Apps und Websites recherchiert durch Autoren, bis hin zu Communities, bei denen die Inhalte rein von Usern erstellt werden.

Topo-Apps

Red River Gorge & Co. , iPhone + ebook, Gebietsweise, 8$ – 32$ pro Gebiets-App AlpineWerx & Wolverine Publishing
Panico Frankenjura, iPhone Only
Bimano (meist Boulder, Schweizer Gebiete) /
theSend (einzelne Gebiete, iPhone & Android)
Swissclimb (nur Schweiz, teils Topo-Links)
E10 climbing
Climbing-App
Rakkup (iPhone only, einzelne Gebiete)
Unzählige weitere Einzel- und Hobbyprojekte
Desnivel Zonas De Escalada

Websites

Private Seiten, jeder stellt teils selbstgezeichnetes oder allgemeine Felsinfo Online, z.B. Markus Stadler 
Climbers-Paradise (Web & App, Tiroler Gegend inklusive aller Topos, kostenlos)
DAV Felsinfo (Web only, ohne Topos, gibt’s auch vom SAC)
Frankenjura (Web only, Kostenlos inclusive Topos, Premium 16,90 / Jahr)

Wikibasierte Portale

TheCrag (web & app, community focus, free topos, selbstgezeichnete)
27crags (Web only, Communityfocus, teils free Topos)
MountainProject, US-& World Focus, offene Datenbank)
Climbos, Web & App, kostenlos, selbstgezeichnete Foto-Topos
TopoDB.ch (Web only, kostenlos, nur teilweise Topos)

Ebooks

Topoguide, Einzeltopos als PDF kaufbar, 1-5€
Rockfax 
SuperTopo, teils kostenlose PDF eBooks

Get the Look: Nora Tschirner bei der Tatort-Premiere

Unheimlich witzig, extrem sympathisch und bezaubernd schön! Nora Tschirner bringt mich einfach ins Schwärmen. Umso mehr freue ich mich natürlich darüber, die junge Ausnahmeschauspielerin samt Co-Star Christian Ulmen nun beim sonntäglichen „Tatort“ beim Ermitteln in Weimar zu betrachten. Ein weiterer Grund, weshalb man Nora einfach lieben muss: Ihr unkomplizierter aber entzückender Look!

 

Vermutlich könnte Schauspielerin Nora Tschirner auch im Kartoffelsack über den roten Teppich hüpfen und ich würde sie immer noch toll finden. Aber sind wir doch mal ehrlich: Sie ist eine der authentischsten Damen des deutschen Films. Den Look vom roten Teppich zur Tatort-Premiere trägt sie mit einer Gelassenheit und Coolness, die einfach gut ankommt.

Im Fokus des Outfits: Das „Kleine Schwarze„. Der Rock ist wie eine Tulpe leicht ausgestellt und betont genau die richtigen Stellen. Aufregend cool kombiniert Nora zum eleganten Little Black Dress eine dunkelrot-schwarz melierte Strickjacke und blickdurchlässige Strümpfe, die unendlich lange Beine zaubern! Ein paar leichte Pumps aus Samt und Accessoire-of-the-moment Christian Ulmen in Sakko, Jeans und Turnschuhen dazu, et voilà, fertig ist der Red-Carpet-Look à la Nora Tschirner!

Bild: Getty Images

Das war das Testweekend in Nauders 2013

Letztes Wochenende war es wieder soweit und das Testweekend in Nauders ging in seine 5. Runde!
Das hat mich gleich mal dazu veranlasst, nachzuschauen wie das alles vor 5 Jahren dort ausgesehen hat…. 😉
Wirklich unglaublich was aus diesem Wochenende in den letzten paar Jahren geworden ist! Angefangen haben wir in Nauders mit vielleicht 5 Firmen, im h2o-Katalog hatte sich die Reise noch nicht einmal eine eigene Seite verdient und es lief beinahe irgendwie nebenher… unglaublich! 🙂
Hier mal ein Foto von vor drei Jahren:

Das war das Testweekend in Nauders 2013

Weiterlesen

Mein Logbuch der ersten Tage am Aconcagua

Please find the English version below!
Südamerika – endlich bin ich da! Die ersten aufregenden Tage liegen hinter mir und gespannt blicke ich auf Weihnachten – am 24.12. wollen wir den Aufstieg zum Gipfel wagen, wenn das Wetter mitspielt. Was für ein Weihnachtsgeschenk!
15.12.2014 – Tag 4:
Um uns an das Klima zu gewöhnen, wandern wir auf 4000 Höhenmeter zum Plaza Francia. Die Südwand des Aconcagua bietet einen beeindruckenden Anblick. Wir fühlen uns gut und sind bereit für den Ausftieg zum Plaza de Mulas morgen. Das Wetter ist gut, keine Wolken und kein Wind.
16.12.2014 – Tag 5:
Wir sind am Plaza de Mulas auf 4.362m angekommen. Nach dem langen Aufstieg ist die Stimmung fantastisch. Wir bekamen einen ersten Eindruck der Route und konnten den Sonnenuntergang an der Westwand des Aconcagua bestaunen. Der Himmel ist wolkenlos, kein Wind, lediglich milde Böen am Nachmittag.
17.12.2013 – Tag 6:
Heute haben wir einen Ruhetag eingelegt. Letzte Nacht haben wir erstmals im Base Camp des Aconcagua verbracht. Beim Aufwachen fühlten wir uns gut mit den normalen Effekten der Akklimatisation. Wir haben viel Zeit, in Plaza de Mulas umherzulaufen und das Camp kennen zu lernen. Der erste medizinische Check verlief ohne Probleme. Das Wetter ist gut, keine Wolken, kein Wind.
18.12.2013 – Tag 7:
Als Teil des Akklimatisationsprozesses steigen wir zum Mt. Bonete auf (5.100m/16.732ft). Nach einem der beeindruckendesten Ausblicke der normalen Route kehren wir zum Base Camp zurück. Dieser Aufstieg ist essentiell, um sich an die extreme Höhe zu gewöhnen. Dort sind es frostige Bedingungen, leichte Winde und größtenteils trockenes Wetter, was typisch am Aconcagua ist.
19.12.2013 – Tag 8:
Heute haben wir als Teil unseres Akklimatisationsprozesses einen Trek zum Mount Bonete (5.100m) gemacht. Dieser Trek ist ein wesentlicher Punkt im Anpassungsprozess an die Höhe. Wir Kletterer sind alle in guter körperlicher Verfassung und natürlich bester Stimmung. Morgen werden wir einen Ruhetag einlegen und uns dann am Samstag die letzte Kletterphase vornehmen Ich hoffe nur, dass wir Glück mit dem Wind haben, er ist eines der größten Hindernisse, die sich mir stellen.

Mein Logbuch der ersten Tage am Aconcagua

Weiterlesen

Vom Glamour-Girl bis zur Silvester-Verweigerin – wir haben die passenden Silvester-Outfits!

Der Countdown für die letzte Nacht des Jahres läuft und damit stellt sich unausweichlich die Frage: „Was ziehe ich Silvester an?“ Party-Queens haben sofort ein Funkeln in den Augen und gehen im Kopf jede Option vom „Kleinen Schwarzen“ bis zum glitzernden Pailetten-Kleid durch. Andere haben überhaupt keine Lust, sich ins Getümmel zu stürzen und wollen lieber ihre Ruhe haben. Trotzdem muss eine entspannte Feier zu Hause nicht bedeuten, dass man mit Jogging-Hose auf der Couch herumlümmelt. Wir haben deshalb einen kleinen Guide für jeden Silvester-Typen zusammengestellt:

Das klassische Glamour-Girl
Um den Start ins neue Jahr gebührend zu feiern, muss nicht nur die Party ein echtes Highlight sein sondern auch das Silvester-Outfit. Glamour-Girls lieben funkelnde Details wie den Pailetten-Einsatz am Kleid von Minimum oder goldene Nieten an dem Modell von Michael Kors. Ein elegantes schwarzes Kleid von Max & Co. peppen sie garantiert noch mit einer funkelnden Statement-Kette von Ananda Fashions auf.

Die entspannte Party-Löwin
Eine schöne Feier mit Freunden und Familie ist genau der richtige Rahmen für die entspannte Party-Löwin, um an Silvester die Korken knallen zu lassen. Schick machen steht in dem Fall an, aber es muss nicht die große Abendgarderobe sein. Ein lässiges Shirt mit Animalprint von Guess und eine knackige Lederhose von Tigha sind hier genau richtig. Oder eine „Perfect Shape“ Jeans von Fornarina in Kombination mit einer Schluppenbluse – très chic und trotzdem bequem.

Die Silvester-Verweigerin
Die Silvester-Verweigerin findet nichts schlimmer als inszenierte Ausgelassenheit. Dafür kocht sie gerne mit dem Liebsten oder der besten Freundin und genießt das Feuerwerk vom Balkon aus mit einem Glas Rotwein in der Hand. Beim entspannten Zu-Hause-Sein kann man es sich im Wohlfühl-Outfit so richtig gut gehen lassen. Wie wäre es also mit einer bequemen Leggins von Review, einem kuschligen Kaschmir-Pullover von Princess goes Hollywood (mit kleinen Strass-Steinen für den Mini-Glamour-Faktor) und einer extra-langen Strickjacke von 7 for all mankind?

Jetzt anmelden zum 9. Marathon Deutsche Weinstraße

Eines der größten Sportevents der Rhein-Neckar-Region und einer der beliebtesten und schönsten Langstreckenläufe Deutschlands geht in seine neunte Auflage.
Am 30. März 2014 treffen sich bereits zum neunten Mal Marathonläufer aus aller Wert, um vor einer malerischen Pfalz-Kulisse und sanften Weinbergen fantastische Laufleistungen auf den Asphalt der wundervollen Deutschen Weinstraße zu brennen. Noch bis zum 31. Dezember läuft die vergünstigte Anmeldefrist: Wer sich bis dahin für den Marathon anmeldet, zahlt 39 Euro, für den Halbmarathon 27 Euro. Vom 1. Januar 2014 bis zum 28. Februar betragen die Gebühren 44 Euro (Marathon) bzw. 32 Euro (Halbmarathon). Anmelden könnt ihr euch hier!

Jetzt anmelden zum 9. Marathon Deutsche Weinstraße

Weiterlesen

Perfect Style: Welche Fashion Klassiker jeder im Schrank haben sollte

Wir sind wirklich die Letzten, die Euch die Lust an ausgedehnten Shoppingtouren verleiden wollen. Aber die Trends kommen und gehen mittlerweile in einer solchen Geschwindigkeit, dass es sich durchaus lohnt, zwischendurch einmal innezuhalten und sich auf die echten Schätze zu besinnen, die jeder im Kleiderschrank haben sollte. Die Investition in ein paar ausgewählte Fashion Klassiker, die Euch über viele Saisons begleiten, zahlt sich in jedem Fall aus!

 

Unsere Tipps für Ladies
Der Klassiker schlechthin ist das Kleine Schwarze. Mit den richtigen Accessoires wird aus einem schlichten, schwarzen Kleid ein Blickfang für jede Gelegenheit. Wichtig dabei: der gute Sitz! Das rassige Etuikleid „Romarie“ von Coast (1) formt mit gekonnt platzierten Nähten eine betont weibliche Silhouette. Das schmale Kleid von Patrizia Pepe punktet mit langen Ärmeln und dezenten Details wie die Raffungen auf der Frontseite und einem weiten Rundhalsausschnitt. Armfrei und sehr clean ist dagegen das Modell von Cinque.

Accessoires für den individuellem Look
Kombiniert Euer perfektes Kleid mit einem Schmuckgürtel von Max & Co. (2), einer Brosche, ganz unkonventionell mit einem hauchzarten Tuch von Armani Collezioni (3) oder einer Statement-Halskette von Ananda Fashions (4). Genauso gut geeignet sind verschiedene Strümpfe: Blickdicht macht den Look weniger elegant, hauchfeine schwarze Strümpfe sind dagegen sehr edel. Gemusterte Modelle oder Netzstrümpfe fallen auf und farbige Strümpfe sorgen für eine Portion Modernität – versucht es doch mal mit Dunkelrot, Aubergine oder Anthrazit. Schlichte Lackpumps von Peter Kaiser (5) oder eine Clutch von Liebeskind (6) sorgen für die richtige Portion Glamour.

Unsere Empfehlungen für Gentlemen
Ein gut sitzendes Hemd ist sozusagen das „Kleine Schwarze“ des Mannes, denn es kann zu jeder Gelegenheit getragen werden. Beim Kauf lohnt es sich, auf Qualität und einen guten Sitz zu achten: sind die Nähte gut verarbeitet (8 bis 10 Stiche pro Zentimeter) und passen die Ärmel (die Manschetten sollten an der Daumenwurzel abschliessen), ist das Hemd lang genug (beim Sitzen darf der untere Rand nicht aus der Hose rutschen) und sorgt eine Passe im Rücken dafür, dass sich das Hemd der Bewegung anpasst.

Ein elegantes, schmal geschnittenes, weißes Hemd von Hugo Boss (7) darf in keinem Fall in der Garderobe fehlen – es ist die perfekte Wahl für einen schicken Abend. Ebenfalls ein Klassiker ist ein schönes schwarzes Hemd, wie z. B. von G-Star oder Hilfiger Denim. Wenn es eher casual zugehen soll, ist ein gutes Jeanshemd von Won Hundred (8) unverzichtbar und viel besser als plakative Muster ist ein Micro-Print z. B. von Drykorn (9) geeignet, um als Dauerbrenner in Eurem Schrank durchzuhalten. Das dezente Design ist als Auflockerung zum Anzug bestens geeignet. Gerne auch in Kombination mit einer Weste.

  • 1
  • 2
  • 4
engelhornmode
engelhornmode
engelhorn_thebox
engelhorn_thebox
engelhornsports
engelhornsports
engelhornsportswomen
engelhornsportswomen

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.