Monat: Februar 2016

adidas PureBOOST X Event

adidas PureBOOST X Event

Lass Dir bei uns im Sporthaus von 01. – 12. März 2016 Deine adidas PureBOOST X mit einer Beschriftung personalisieren. Egal, ob der Laser Deinen Namen oder ein bedeutendes Datum in den Schuh zeichnet – bei uns wird Dein PureBOOST X Laufschuh* zum persönlichen Unikat! 

GEWINNSPIEL 

Im Sporthaus vorbeischauen lohnt sich, denn wer sich am adidas Selfie-GIF-Tool versucht, hat die Chance, einen adidas Running Schuh zu gewinnen! 

Teste den Pure Boost X beim LAUFTREFF 

Am Dienstag, den 08.März 2016 gibt es einen Test-Run durch die Mannheimer City. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr im Sporthaus. Als Teilnehmer des 45 bis 60 Minuten Runs bekommst Du die neuen adidas PureBOOST X zum Testen von uns bereitgestellt und natürlich ist auch für Verpflegung wie Energy Smoothies uws. gesorgt. Außerdem werden Deine Parkgebühren von uns übernommen! 

 Dabei sein lohnt sich also. Wir freuen uns auf Euch!

 *Natürlich beschriften wir auch andere adidas Running Schuhe, wenn dies technisch möglich ist.  

Weiterlesen

Duster & Coatigan: Der neue, leichte Mantel-Trend ist da!

Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen ihren Weg durch die kaltgrauen Wintertage bahnen und wir von muffeliger Grumpy-Cat zum Honigkuchenpferd mutieren, kommen neben Frühlingsgefühlen auch modische Bedürfnisse nach Saison-Wechsel auf. Also weg mit dem dicken Parka, ab in die Ecke mit Michelin-Männchen-Jacken – hier kommen superleichte Sommer-Mäntel für jede Gelegenheit!

Sie sind gemütlich genug, um bei kühleren Temperaturen warmzuhalten, aber dabei so leichtgewichtig, dass sie uns an frühlingshaften Tagen lockerflockig begleiten. Ob als Strickjacken- oder Trenchcoat-Ersatz – die neuen Hybrid-Mäntel überzeugen mit der Verbindung der besten Eigenschaften geliebter Mantel-und Jacken-Typen.

Der „Coatigan“

Auch wenn der Name gewöhnungsbedürftig klingt, beschreibt er in einem Wort die Besonderheit dieses Mantels: Coat + Cardigan = Coatigan! Die neueste Mode-Kreuzung sieht aus wie ein Mantel, lässt aber mit seiner mollig-wollig-weichen Beschaffenheit Gemütlichkeits-Fans jubilieren. In verschiedenster Ausführung ermöglicht er insbesondere mit zarten Pastell-Tönen wunderschöne Gute-Laune-Kombinationen.

 

Der „Duster“

Wer an wärmeren Tagen eine elegante Alternative zu Jeansjacke & Co. sucht, greife zum Duster-Coat (dt.: „Staubtuch-Mantel“), dessen ultraleichte Qualität ein großes Plus ist. Die hauchdünne Haptik erklärt sich aus der Historie (sie bewahrten ursprünglich Jockeys vor Staub), aber auch aus Wahl feinster Materialien, unter denen Seide, Leder oder Kaschmir dominieren: Diese bereiten einen angenehmen Tragekomfort und können dennoch eine kühle Brise abwehren.

 

Doch bei diesen „Kittel-Mänteln“ ist farbtechnisch Vorsicht geboten: Auch wenn diese multioptionalen Allrounder unkompliziert jedes Outfit aufwerten und in hellen Puder-Tönen besonders edel wirken, sollte man auf Weißtöne verzichten, um nicht nach Apotheker oder Bademeister auszusehen.

Scharf kombiniert:

Lässig, sexy oder mädchenhaft – die neuen Mäntel lassen stylingtechnisch keine Wünsche offen! Besonders Fans des Layering-Looks können sich hier austoben: Das Spiel mit unterschiedlichen Längen und Materialien fügt jedem Look aufregende Elemente hinzu.  

So, Mädels – rein in die neuen Soft-Coats und losgewohlfühlt!

Trend 2016 – Je länger, je cooler!

Lang, länger – Mäntel, Jacken und Röcke.

2016 heißt die Devise: Länge statt Breite. Eine lange schmale Silhouette – für Fashionistas einfach unverzichtbar.

(Mantel online nur in Schwarz erhältlich.)

Mäntel

Dass Blazer seit längerem lang getragen werden, ist nicht neu. Nun auch Mäntel und Röcke? Statt wie bisher im Oversized-Look den Mantel breit zu tragen, heißt es jetzt wieder back to the roots: Schmal geschnitten und mehr Länge. Als Longcoats reichen sie über die Wade bis teilweise sogar an die Knöchel. Gerade geschnitten und minimalistisch ist die Devise. Der Clou: Styling und eine extra Portion Wärmeschutz in einem. Denn wer möchte im Winter bei klirrenden Temperaturen schon frösteln? Hier zeigen wir euch die schönsten Modelle zum Nachshoppen:

Röcke

Auch vor dem Rocksaum macht diese Bewegung keinen Halt: Trend sind Röcke, die das Knie bedecken. Doch wer glaubt, dass alles in die Länge gezogen wird, kann beruhigt sein. Zum geraden Mantel und langen Rock, lockert ein lässiges Obendrüber durch weite und weiche Shirts das Komplettoutfit auf  und verleiht ihm wieder das gewisse Etwas – im Sinne von Volumen. Genau euer Ding? Dann shoppt hier gleich den passenden Rock zum Mantel:

Hosen

Und die 3. im Bunde ist die weite laaaange Hose. Aber keine Angst: Nicht nur auf dem Laufsteg und an Supermodels mit ellenlangen Beinen ein Hit, sondern auch absolut alltagstauglich in vielen Längen verfügbar – da ist bestimmt für jede Frau das richtige It-Peace dabei.

Auch hier unsere Shoppinglieblinge aus unserem Shop für euch zusammengestellt:

Ein wahrer Allround-Shopping-Guide! Ob Hosentyp oder feminin mit Rock gestylt, der Trend zu Lang und Gerade passt zu jedem Kleidungstyp und lässt garantiert so manche Frauenherzen höher schlagen.

Herren Taschen – keine Option mehr, ein MUSS!

Ganz im Gegensatz zu Asien, wo Männer mindestens so viele Taschen besitzen wie Frauen, ist die Beziehung zwischen Mann und Tasche hierzulande eher eine Zwecksgemeinschaft. Denn viele Männer haben das große Vorurteil, dass Taschen ausschließlich etwas Feminines sind. FALSCH!

Versteckt euch nicht hinter Klischees!

Wir zeigen euch, wie man(n) die richtige Tasche für sich findet, hier ist für jeden etwas dabei!

Kulturbeutel

Weder wild im Koffer rumfliegende Zahnbürste & Co, noch abgewetzte alte Kulturbeutel von Mama sind cool! Ihr denkt vielleicht „wen interessiert schon mein Kulturbeutel?“, unterschätzt dieses kleine Accessoire nicht, denn Ordnung und ein guter Eindruck fangen bereits bei solch kleinen Accessoires an. Außerdem kann es eine Anschaffung für euer ganzes Leben sein, vorausgesetzt die Qualität stimmt! Wem das klassische MCM Print zu auffällig ist oder nicht so zusagt, der wird das schlichte Design von Filson lieben!

Rucksäcke

Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ein Rucksack euch das Leben erleichtern kann. Es bieten sich ganz neue Möglichkeiten z.B. habt ihr genügend Stauraum für eure Übergangs-Jacke, Sportkleidung, ein Macbook, eine Wasserflasche für die Uni… und dazu können Rucksäcke auch noch richtig stylisch aussehen!

Reisetaschen

Ob Ausflug oder kurze Urlaubsreise, ein Mann benötigt eine praktische und einfache Tasche. Für einen Kurztrip braucht man etwas mehr Platz, als dass ein Rucksack ausreichen würde, was aber gleichzeitig auch bedeutet, dass man sich nicht mit einem riesen Reisekoffer rumquälen will. Eine einfache Tragetasche wie die von Fjäll Räven ist hier eine smarte Lösung. Für wen es etwas stylischer sein darf, der sollte das Lederimitat Modell von  Tommy Hilfiger genauer unter die Lupe nehmen.

Aktentaschen

– MUSS jeder Mann besitzen! Am besten mindestens zwei, eine in Schwarz und eine in Braun, das bietet die perfekte Grundlage. Was natürlich nicht heißt, dass nicht auch gerne experimentiert werden darf 😉

Ein kleiner Tipp: Stimmt die Tasche auf die Farbe der Schuhe und des Gürtels ab, das garantiert einen stilsicheren & souveränen Auftritt!

Shopper

Schnell nach dem Arbeiten noch in den Supermarkt, 2-3 Sachen einkaufen, wer kennt das nicht?! Dafür sind diese Shopper der perfekte Begleiter. Einfach alles reinschmeißen, suuper praktisch sag ich euch. Warum auch jedes mal für so eine hässliche Plastiktüte zahlen, wenn man auch stylisch unterwegs sein kann? Vielleicht läuft einem die Traumfrau über den Weg, wer möchte da schon eine unsexy Plastiktüte in der Hand haben? 😉

 

Starstyle: Kendall & Kylie Jenner

Gerade brachten sie ihre neue, eigene Kollektion raus, JEDER kennt sie und irgendwie sind sie schon ganz witzig. Kendall und Kylie Jenner sind momentan die wahrscheinlich einflussreichsten „Teen-Stars“ auf Social Media.

Während Kendall mit ihrer Girls Squad, bestehend aus ihrer BFF Gigi Hadid, Taylore Swift und Cara Delevingne abhängt und nebenbei ein bisschen für Marken wie Givenchy, Chanel, Victoria’s Secret & Co modelt, bringt Schwester Kylie ihre eigene Make-up Linie raus und organisiert die ein oder andere fette Party!

Natürlich ist auch der Style der Girls nicht zu verachten! Wir haben zwei coole Looks zum Nachstylen für euch, viel Spaß dabei 🙂

Diese Schuhe lieben wir jetzt

Es ist so eine allumfassende Modewahrheit: Schuhe kaufen geht immer! Vielleicht, weil ein Paar hipper Schuhe ein ganzes Outfit in den Style-Orbit katapultieren kann? Vielleicht, weil es so herrlich einfach ist, in einen Shop zu spazieren, Schuhe anzuprobieren und einfach mitzunehmen?

Schuhtrends 2016 – Was sind die Highlights?

Schnürschuhe in Metallic

Lange vorbei sind die Zeiten, als Schnürschuhe nur von Männern getragen wurden. Zum Glück, denn die maskulinen Alleskönner passen einfach fantastisch zu jedem lässigen Outfit. Besonders angesagt sind derzeit Schuhe in Metallic mit einer verbreiterten und farblich abgesetzten Laufsohle, z. B. von Pertini (besonders schön, wenn verschiedene Materialien kombiniert werden).

Stylingtipp: Wer coole Schuhe trägt, muss auch auf die Socken achten! Entweder bewusst auch zu ausgeflippten Socken greifen (z. B. Happy Socks) oder farblich passende, qualitativ hochwertige Strümpfe (z. B. Falke) nehmen.

 

Statt schwindelerregender High Heels, die in den letzten Jahren sozusagen zur Grundausstattung jeder Frau von Welt gehörten, stehen jetzt flache Schuhe im Mittelpunkt. Es wird deutlich lässiger, inspiriert von Streetstyle, Sport und maskulinen Einflüssen aus der Herrenmode. (Und klar kann man abends immer noch seine umwerfendsten High Heels von Spaziomoda anziehen und die gesamte Party rocken!)Bild1

Sneaker

Nicht umsonst gibt es eine wahren Kult um Sneaker, die einfach jeder haben will. Adidas macht uns zum Superstar und New Balance findet immer wieder neue schöne Farbvariationen für seine Modelle. Chucks von Converse passen zu jedem Sommerlook und wem das alles zu langweilig ist, der greift zu Sneaker in schrillen Farben von Reebok oder Nike.

Slip On

Eine sportliche Alternative für Sneaker ist der sogenannte Slip On. Diese Schuhform stammt aus dem sonnigen Kalifornien und ist maßgeblich durch die Skaterszene bekannt geworden. Typisch ist das schlichte Design ohne Schnürsenkel und mit einem seitlichen Gummizug zum leichten Hineinschlüpfen. Slip On sind am besten für einen entspannten Casual-Look geeignet, wenn man sich nicht viele Gedanken über sein Styling machen will, sondern mit wenigen Handgriffen cool und lässig wirken möchte. Unsere Lieblinge sind der kultige Animalprint von Marc Cain oder das schöne Blumendesign vom gleichen Label.

Die wilden Siebziger sind los: Wir feiern das Trend-Revival der Hippie-Ära

70’s reloaded: Ein Summer of Love kommt auf uns zu, der ein smartes Recycling des Seventies-Styles mit sich bringt und den Flower-Power-Trend modern interpretiert: Fließende Stoffe, fliegende Fransen, flared Jeans und Ethno-Prints lassen Erinnerungen an die Ära aufkommen, in der wie in kaum einem anderen Jahrzehnt Freiheit, Emanzipation und Revolution auf dem Programm standen. In nostalgischer Melancholie gedenken wir dieses prä-digitalen Zeitalters, das einerseits mit Gelassenheit und Entschleunigung fernab eines „digitalen Overloads“ fasziniert, andererseits gesellschaftliches und politisches Engagement propagierte und die Massen bewegte.

Der moderne Seventies-Trend greift nun das romantisch-idealistische Lebensgefühl der wilden Dekade auf und erhält ein Facelift des 21. Jahrhunderts – puristische Schnitte, Material-Mixe, strukturierende und reduzierte Elemente bringen moderne Statements in den Look.

1. Love&Peace – Woodstock-Wear für Festivalgirls

Boho-Babes und Hippie-Mädels kommen bei diesem wunderbar weiblichen Make-Love-Not-War-Look voll auf ihre Kosten und sichern mit aufregenden Ethno-Prints, romantischer Lochspitze und relaxten Westen ihr Festival-Outfit. Ob als Accessoire oder Kleidung: Rock ‚n’ Roll-Fransen bringen einen ordentlichen Schuss Dynamik in den Look und sorgen für eine Extraportion Western-Flair (hierbei bitte auf den Cowboyhut verzichten, damit das Ganze mehr an Woodstock als an Kühehüten erinnert).

Outfit links: Lederjacke :: Kleid :: Beuteltasche :: Schuhe :: Kette
Outfit Mitte: Weste :: Top :: Hot-Pants :: Tasche :: Ballerinas :: Kette
Outfit rechts: Poncho :: Top :: Seidenrock :: Schuhe:: Tasche :: Sonnenbrille

Obacht: Auch wenn bei dem Gedanken an die Woodstock-Ära das Hippie-Mädchen in uns blumenstreuend über Wiesen frohlockt, sollte man bei der Kombination darauf achten, nicht zu wild und kitschig zu mixen, um der Gefahr zu entgehen, wie die Entlaufene einer Fastnachts-Party auszusehen.

2. Flared Flair – der schlagfertige Citylook

Die Schlaghose gilt wohl als DAS Stilsymbol der Hippie-Bewegung und feiert mit dem aktuellen 70’s Revival in der Mode ihr Comeback. Die stylishen Flared-Jeans verleihen nicht nur dank ihres Flowerpower-Charmes jedem Outfit das Jenesaisquoi, sondern mogeln dank ausgleichender Proportionierung auch eine tolle Silhouette. Beim Kauf unbedingt darauf achten, dass die Hose lang genug für hohe Schuhe ist – Hochwasser-Schlaghosen sind die größte Modesünde! Plateau-Heels komplettieren den lässigen Chic und zaubern wunderbar lange Beine. 

Outfit links: Weste :: Bluse :: Flared Jeans :: Sandalette :: Tasche :: Armband
Outfit Mitte: Jacke :: Bluse :: Flared Jeans :: Sandalette :: Tasche :: Kette
Outfit rechts: Jacke :: Bluse :: Flared Jeans :: Clogs :: Tasche

3. Madame Mondän – der Glamour-Hippie-Look

Stilikonen wie Jane Birkin, Diana Ross und Bianca Jagger brachten in den Siebzigern Glamour und schwungvollen Chic in die Mode. Key Pieces dieses mondänen Looks wie A-Linien-Schnitte, Schluppenblusen, Wildleder, Clogs, Hemdblusenkleider und auch das gerade angesagte Trendpiece Culotte, die ihren Ursprung in den Siebzigern haben, sind eine Hommage an die starken Power-Frauen dieser Zeit.

Outfit links: Poncho :: Rollkragenpulli :: Rock :: Clogs :: Tasche :: Kette
Outfit Mitte: Weste :: Bluse :: Rock :: Clogs :: Tasche :: Ohrringe
Outfit rechts: Jacke :: Kleid :: Clogs :: Tasche :: Sonnenbrille

Walle, walle manche Strecke: Hier sind besonders fließende, edle Stoffe wie Seide oder Chiffon eine elegante Möglichkeit, den markanten Look des Velours-Leders und der klobigeren Clogs zu brechen.   Also Blumenmädchen und Seventies-Fans – lasst eurem inneren Hippie freien Lauf und erfreut euch am New Seventies-Trend!

Jump in and feel good: Jumpsuits für jede Gelegenheit!

Jumpsuit, Overall, Playsuit oder Onesie – der kultige Einteiler, der uns auch diese Saison wieder mit grandiosen Formen und Stoffen beglückt, hat viele Namen und spricht mit ebenso vielen Argumenten für sich: Er ist wandelbar, bequem, stylish und super leicht zu kombinieren.

Besonders Modefaule haben am Jumpsuit ihre Freude: Ohne sich viele Gedanken über Kombinationsmöglichkeiten machen zu müssen, bietet der Overall bereits ein komplettes Outfit, das nur noch durch entsprechende Accessoires ergänzt werden muss. Einfach reinspringen und schon ist man angezogen – wie praktisch!

Ob als Alternative zum Abendkleid, Büro-Outfit oder cooler Alltags-Look – diese überstylishen Einteiler bedienen unterschiedliche Geschmäcker und Anlässe, weisen euch aber vor allem gleich auf den ersten Blick als wahre Fashionistas aus!

Mühelos cool: Modischer Denim für den Everyday-Look

Von wegen Handwerker: Dass ein „Blaumann“ so cool sein kann, haben mittlerweile viele Labels erkannt und in ihren Kollektionen verarbeitet. Entweder im angesagten Seventies-Style, mit rockiger Lederjacke oder monochrom gestylt – der Trendgarant Denim lässt Jumpsuits besonders entspannt und tagestauglich erscheinen und haucht ihnen urbane Lässigkeit ein.

Die größte Gefahr, wie ein burschikoser Bauarbeiter auszusehen, wird mithilfe femininer Elemente unterbunden: Durch einen Gürtel lässt sich dein Jumpsuit zusätzlich und individuell pimpen und setzt gleichzeitig die Taille noch besser in Szene. Klobige Schuhe sollten unbedingt vermieden werden, um nicht wie ein unförmiger Trampel daher zu marschieren, vielmehr sind Sandaletten oder schmale Espadrilles eine gute Wahl. Die Tasche sollte nach Möglichkeit klein sein, denn der Ganzkörperanzug wirkt wuchtig genug, diese Aufgabe braucht die heißgeliebte Oversized-Bag nicht mehr zu übernehmen.

Business unusual: Klassische Jumpsuits für’s Büro

Wer im Büro angezogen, aber nicht spießig wirken möchte, greift zu einem Jumpsuit im Hemdblusenstil aus fließenden Stoffen. Dabei setzt er je nach Farbe unterschiedliche Akzente: Ein dunkler Overall wirkt tough, während hellere Weiß- und Creme-Töne eine weichere und damit zugänglichere Aussage transportieren. Um bei beiden Varianten einen businesstauglichen Look zu finden, am besten auf auffällige Accessoires verzichten und Makeup wie Hairstyling besonders schlicht halten.

Mit Eleganz zum Tanz: Die glamouröse Variante

Die lässige Alternative zum eleganten Abendkleid: Overalls vermitteln durch ihre androgyn angehauchte Coolness einen subtilen Sexappeal mit höchstem Trendpotenzial und lösen somit klassische Cocktailkleider und Hosenanzüge ab. Wer also unter all den Standard-Abendkleidträgerinnen auffallen möchte, ist mit einem hochwertigen Jumpsuit, der mit aufregenden Elementen wie Spitze oder filigranen Drapierungen und glänzenden Schmuckdetails feminin akzentuiert wird, bestens beraten. Sexy Highheels und auffälliger Schmuck sorgen für die Extraportion Glamour.

Was nicht passt, wird passend gemacht: Kleiner Nachteil für große Frauen – an sich ist der Jumpsuit aufgrund seiner Wuchtigkeit für großgeratene Modefreundinnen zwar geeigneter, da er aber eben nur aus einem Teil besteht, gibt es, was die Länge angeht, keine Regulationsmöglichkeiten. Am besten nimmt man immer eine Größe größer als gewohnt, damit der Stoff locker fallen kann und kein peinliches Cameltoe entsteht (Autsch!).

So, Ladies – jetzt heißt’s reingesprungen und losgeststylt!

 

  • 1
  • 2
  • 5
engelhornmode
engelhornmode
engelhorn_thebox
engelhorn_thebox
engelhornsports
engelhornsports
engelhornsportswomen
engelhornsportswomen

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.