Monat: Dezember 2016

Strahlend ins neue Jahr mit der Pantone Farbe 2017: Greenery

Im neuen Jahr wollen wir frisch und strahlend einen modisch gelungenen Auftritt hinlegen. Und wie geht das besser als mit einer tollen neuen Farbe? Da haben wir was für euch: 2017 ist die Pantone Farbe GREENERY das absolute Must-Have im Kleiderschrank.

Moderatorin Palina Rojinski geht mit dem Trend und wirft sich in eine strahlend-grüne Robe. Dickes Like – vor allem zu den roten Haaren.

Ihr glaubt uns immer noch nicht?

Dann wollen wir auch den Dunkelhaarigen mal beweisen, dass Greenery zu euch passt. Sängerin Selena Gomez peppt ihren Look mit Highlights in der angesagten Trendfarbe auf und wir finden, dass es ihr mega gut steht.

So haben wir also die 3 Haarfarben abgedeckt und finden, dass alle sich damit super sehen lassen können. Ihr wollt nun ein paar Key-Pieces in dem angesagten Grün für euren Kleiderschrank? Dann schaut mal hier:

CollageGreenery

Nachthemd von Lise Charmel :: Pullover von Gant :: Kleid von Dorothee Schumacher :: Strickjacke von Gant :: Top von Rosemunde

Splitboards! Teile dein Brett – gern auch mit deinem Nächsten…

In den letzten Wintern ist das Thema Splitboards immer größer geworden und mittlerweile bekommt man schon fast den Eindruck, als würde jeder sein Brett auseinandernehmen, Felle drauf packen und den Berg hochrennen.

Spricht auch absolut nichts dagegen und es ist ein cooles Ding. Ich könnte mir vorstellen, dass es gerade für jene Boarder interessant ist, sich jetzt mit den teilbaren Brettern zu beschäftigen, die in den letzten Jahren angesichts der krassen Entwicklung in der Ski-Industrie (man denke an fette Powder-Latten, diverse Rocker-Konzepte, Aufstiegsvorteile mit Fellen usw.) auf Ski umgestiegen sind.

Splitboards! Teile dein Brett – gern auch mit deinem Nächsten...

Weiterlesen

EXPEDITiON HAPPINESS: Wie ein schulbus dein zuhause wird

In unserem ersten Beitrag haben wir euch berichtet, wie es eigentlich zu unserer Reise gekommen ist. In diesem Beitrag geht es ans Eingemachte!

Vom Schulbus zum zu Hause auf Rädern

Der Abschied von Rudi, der in den Transportraum musste, war natürlich wahnsinnig schwer. Er ist sowieso schon sehr ängstlich, und ich konnte nicht verhindern dass mir die Tränen runterlaufen. Knapp 8 Stunden Flug und 30 Minuten Einreiseprozedere später durften wir ihn am Sperrgepäckschalter abholen – als wir seine Transportkiste sahen rannten wir beide los. Mit zwei vollen Gepäckwagen gar nicht so leicht! Vor der Tür konnten wir ihn endlich wieder in die Arme schließen und der Kleine hat den Flug besser überstanden, als wir dachten. Fröhlich schwanzwedelnd wartet er bis wir alles in den Mietwagen verfrachtet haben und hüpft bereitwillig hinterher.

Knapp 1000 Km trennen uns noch von unserem Bus, der bald unser neues Zuhause wird. Wir konnten es kaum erwarten endlich anzufangen! In Hot Springs angekommen brauchen wir aber erst mal einen Tag zum ankommen und organisieren. Wir sortieren unser Gepäck neu, sodass man eine Chance hat etwas wieder zu finden, denn für den Flug waren all unsere Sachen nach Gewicht auf die vielen Pacsafe Taschen und Koffer verteilt. Rudi ist außer sich vor Freude über den Schnee und die ganze Zeit draussen. Der Kerl ist einfach nicht für die Stadt gemacht – Berlin hat er gehasst. Am nächsten Tag geht es endlich zu unserem Bus.

EXPEDITiON HAPPINESS: Wie ein schulbus dein zuhause wird
EXPEDITiON HAPPINESS: Wie ein schulbus dein zuhause wird

Weiterlesen

How to: Kleiderschrank aufräumen

Kleiderschrank aufräumen: So einfach geht’s

Sobald sich draußen die Jahreszeit ändert, habe ich das Gefühl, dringend meinen Kleiderschrank aufräumen und auf Vordermann bringen zu müssen und gerade mit dem Beginn eines neuen Jahres verstärkt sich das Gefühl. Abgesehen vom schönen Anblick einer picobello aufgeräumten Garderobe ist das die beste Möglichkeit, sich von Altlasten zu trennen und überhaupt einen Überblick zu bekommen, welche Neuanschaffungen nötig sind.  Wann kann ich also besser ausmisten als am Ende des Jahres?

Kleiderschrank aufräumen ausmisten

Was versteckt sich in den Tiefen meines Schrankes? Welche Teile müssen repariert oder komplett ersetzt werden? Gibt es ein neues Lieblingsteil, dass ich mir gerne zulegen möchte oder fehlt etwas ganz Bestimmtes, das ich ständig beim Anziehen vermisse?

Ihr seht, das Ganze ist mit ein bisschen Arbeit und Nachdenken verbunden, aber das Ergebnis wird sich lohnen! Wenn ihr euch Schritt für Schritt durch euren Kleiderschrank arbeitet, werdet ihr feststellen, dass so eine Inventur auch jede Menge Spaß macht.

1. Macht euren Schrank einmal komplett leer und sortiert alle Sachen durch: ein Stapel T-Shirts, ein Stapel Hosen, ein Stapel Kleider usw. Vergesst nicht, auch die Winter bzw. Sommersachen hervorzuholen, die ihr über den Sommer/Winter irgendwo eingemottet hattet.

2. Putzen: Alles draußen? Hervorragend! Das ist DIE Gelegenheit, um den Schrank und alle Regalböden einmal komplett feucht auszuwischen.

3. Jetzt geht es ans Sortieren: Geht alle Kleidungsstücke in Ruhe durch und stellt euch dabei folgende Fragen:

  • Muss etwas repariert werden? Fehlen Knöpfe oder klemmt der Reißverschluss? Ist ein Saum eingerissen oder sind die Hosenbeine zu lang? Wenn es sich lohnt, dann gebt das Teil in eine Nähstube oder bringt es selbst in Ordnung. Sofern es sich nicht lohnt, sortiert es aus.
  • Muss etwas in die Reinigung? Einmal sammeln und am Ende der Aufräumaktion direkt wegbringen! Teile, die gewaschen werden müssen, zur Schmutzwäsche geben. Kontrolliert alles gründlich und sortiert aus, was nicht mehr gut aussieht: ausgeleierte Shirts, Oberteile mit nicht entfernbare Flecken, Ränder usw.
  • Habt ihr das Teil im letzten Sommer überhaupt getragen? Oder habt ihr es nur auf der Kleiderstange hin- und hergeschoben? Dann sind die Chancen wahrscheinlich eher schlecht, dass es diesen Sommer anders aussieht… Sortiert es aus! Oder fehlt etwas zum Kombinieren? Habt ihr das Kleid nie getragen, weil ihr keine Schuhe dazu habt? Das wäre ein Grund, über eine Neuanschaffungen nachzudenken! Unbedingt aufschreiben!
  • Passt noch jedes Teil und sieht es umwerfend gut aus? Perfekt! Probiert es im Zweifel an und seid dann ehrlich mit euch: womöglich hat es die alte Lieblingsjeans aus der Studienzeit einfach hinter sich – das ist keine Schande! Wer sich unsicher ist, kann sich selbst mit dem Smartphone fotografieren, denn ein Foto lässt sich manchmal besser begutachten, als das eigene Spiegelbild. Eine gute Freundin kann bestimmt auch helfen!
  • Upppsss, ihr wart euch gar nicht darüber bewusst, dass ihr zehn Jeans habt, die fast gleich aussehen, aber dafür nur ein weißes Basic-Shirt noch tragbar ist? Auch hier gilt: was zu viel vorhanden ist, kann eigentlich aussortiert werden. Schreibt auf eure Einkaufsliste, was dringend neu besorgt werden muss.

4. Ihr seid eure Garderobe einmal komplett durchgegangen und habt fleißig aussortiert?
Hervorragend! Dann geht es jetzt wieder ans Einräumen. Fragt euch bei jedem Teil, das wieder in den Schrank wandert, ob es vielleicht etwas gibt, was euch für ein richtig gutes Styling noch fehlt. Schreibt es auf!

5. Finale: Ihr habt es fast geschafft. Jetzt müsst ehr „nur“ noch folgendes machen:

  • Kaputte Teile selbst nähen oder zur Reparatur bringen.
  • Den Stapel für die Reinigung wegbringen.
  • Eure aussortierten Sachen entweder verkaufen (Flohmarkt, Second-Hand-Shop), verschenken oder spenden.
  • Und natürlich: Schnappt euch die Einkaufsliste und kommt zu uns, um neue Schätze für euren perfekt aufgeräumten Kleiderschrank zu shoppen! 🙂

Kleiderschrank Essentials shoppen

Collage

Bluse von Tommy Hilfiger :: Jeans von Zoe Karssen :: Mantel von Hilfiger Denim :: Pullover von Marc O’Polo :: Kleid von Cartoon

Kleiderschrank-ausmisten-organisieren

Bilder: Unsplash

Weihnachtsausklang im cozy Look

Die Feiertage neigen sich so langsam aber sicher dem Ende zu – wir hoffen, ihr hattet wunderschöne Weihnachten mit all euren Lieben. Nun heißt es entspannt den 2. Weihnachtstag ausklingen lassen. Wie ginge das besser, als mit einem cozy Look?! Bei diesen Looks wird die Hose garantiert nicht kneifen und ihr könnt bei den Festtagsresten nochmal ordentlich zuschlagen 😉

Kuschelalarm

Mit diesen gemütlichen Pullovern kuscheln wir uns auf das Sofa und genießen bei leckeren Essensresten noch den ein oder anderen Weihnachtsfilm, bevor uns morgen der Alltag wieder hat. Model Hailey Baldwin macht es vor und entspannt in einem lockeren Pullover und einer leichten Hose:

Unsere Lieblingspullis:

CollagePullover

Pullover von Calvin Klein :: Pullover von Zoe Karssen :: Pullover Naketano 

Und auch bei den Hosen darf es gerne eine softe und gemütliche Stoffhose sein – so bleibt auch das schlechte Gewissen wegen dem ganzen Weihnachtsessen erst mal aus 😉

CollageHosen

Hose von Cambio :: Leggings von Superdry :: Hose von Nice Connection

Sweatpants 4 life

Wir müssen und dürfen es alle gern zugeben: wir LIEBEN Sweatpants!! Und gerade an so „Gammeltagen“ darf eine kuschelige Jogginghose à la Athleisure nicht fehlen. Auch Topmodels wie Lena Gercke packen ihre liebste Hose ab und zu mal aus …

Jogginghosen kann man(n) bzw. Frau einfach nie genug haben:

CollageSweathose

Hose von Max&Moi :: Hose von Raffaello Rossi :: Hose von Superdry

Und hier noch 3 ganz schön süße Varianten der Jogginghose von Juvia:

CollageJuviaHosen

Hose von Juvia :: Hose von Juvia :: Hose von Juvia 

Matching Pieces

Besonders schön: zusammenpassendes Kuscheloutfit – wie wäre es also mit einer gemütlichen Hose, die auch zum Oberteil passt, wie bei Debi Flügge?

Hier unsere Favoriten:

CollageJuvia

Hose von Juvia :: Oberteil von Juvia :: Hose von Juvia :: Oberteil von Juvia

Pyjamatime

Und für die, die sich heute gar nicht aus dem Bett bewegen wollen, haben wir noch eine schöne Auswahl an gemütlichen Pyjamas. Klingt nach einem traumhaften 2. Weihnachtstag oder was meint ihr? Ladet doch eure Mädels zu einem letzten Weihnachtsfilme schauen und Reste essen ein … Unsere Lieblingsfilme an Weihnachten findet ihr hier.

Mit dem richtigen Pyjama kann der 2. Weihnachtstag nun entspannt ausklingen. Bis nächstes Jahr dann mal… 😉

CollagePyjama

Pyjama von Louis&Louisa :: Pyjama von Louis&Louisa :: Pyjama von Louis&Louisa 

 

 

Stylisch ins neue Jahr mit dem perfekten Silvester-Look

Countdown … in wenigen Tagen starten wir ins neue Jahr! Und damit wir auch modisch super trendy in 2017 starten, haben wir für euch vier tolle Looks, von mega classy bis leger rausgesucht, mit denen die Party kommen kann.

Look 1:

Wir starten ganz klassisch mit einem tollen Anzug. Wer Silvester zu einer exklusiven Party oder einem schicken Dinner geht, der kann modisch richtig auf den Putz hauen – ob mit Krawatte oder Fliege … schick ins neue Jahr lautet das Motto.

Der Anzug muss natürlich nicht immer klassisch Schwarz sein – auch ein tolles Anthrazit oder ein helles Grau können super edel aussehen!

CollageAnzug

Anzug von Hugo :: Hemd von Acne Studios :: Fliege von Blick 

Look 2:

Look Nummer 2 ist nicht minder schick. Bei diesem Outfit verzichten wir auf die Anzughose und Krawatte oder Fliege.

Ein cleanes Hemd, ein schickes Sakko und eine ordentliche Jeans: fertig ist ein toller Silvesterlook, in dem ihr zum Hingucker werdet!

Collage2

Sakko von Boss :: Hemd von Burberry :: Jeans von Burberry 

Look 3:

Wer es lieber lässig mag, für den ist dieser Look von Blogger Adam Gallagher genau das Richtige. Lässige Jeans in Kombi mit einem gemütlichen und warmen Pullover und einem sportlichen Paar Sneakers … ist gemütlich und sieht dazu immer noch super aus.

Hier könnt ihr den Look nachstylen:

Collage3

Mantel von Tommy Hilfiger :: Pullover von Ralph Lauren :: Jeans von Boss Green :: Sneakers von K-Swiss

Look 4:

Der letzte Look ist für die sportlichen unter euch: Jeans in Used-Look Optik mit einer warmen und übergroßen Strickjacke. Super lässig, super warm und super trendy:

Shoppt den Look hier:

Collage4

Strickjacke von Drykorn :: Shirt von Tommy Hilfiger :: Jeans von Hilfiger Denim

So oder so, egal für welchen Look ihr euch entscheidet … wir hoffen, dass ihr einen super Rutsch in das neue Jahr haben werdet!

Buddha BowlS: In 5 steps zur leckeren Schüssel

Buddha BowlS: In 5 steps zur leckeren Schüssel

„Einmal Buddha Bowl, bitte!“ – So heißt die neueste Food Sensation, die aktuell unsere Herzen – oder wohl eher Mägen füllt. Anders als zuerst angenommen, hat eine Buddha Bowl keinen religiösen Hintergrund, sondern wird vielmehr mit dem „Bauch von Buddha“ in Verbindung gebracht.

„Eine Buddha Bowl  ist eine Schale voller Köstlichkeiten, die sich leicht nach oben wölben, wie der Bauch von Buddha“

Wie füllt man eine Buddha Bowl?

Seinen Ursprung hat die Buddha Bowl in der traditionellen asiatischen Esskultur. Das Gute daran ist jedoch – ihr könnt das Gericht flexibel an euren Lebensstil anpassen, denn die Kombinationsmöglichkeiten sind quasi unendlich!

Von Fleisch über Gemüse bis hin zur komplett veganen Küche könnt ihr die Schüssel befüllen, wie ihr möchtet. Wichtig dabei ist eigentlich nur, dass die Buddha Bowl viele wichtige Nährstoffe abdeckt und möglichst ausgewogen ist. Ob ihr euch dabei für Zutaten entscheidet, die euch als Kohlenhydrat- oder Proteinquelle dienen, oder lieber auf Kohlenhydrate verzichtet bleibt ganz euch überlassen.

5 Schritte zur richtigen Buddha Bowl

Eine Buddha Bowl besteht im Grunde genommen aus 5 Zutaten, daher sind folgende 5 Schritte ein guter Anfang:

Schritt 1: Wählt eure Basis: Beispielsweise ein Getreide oder ein Gemüse wie Quinoa, Dinkel, Mangold oder brauner Reis

Schritt 2: Wählt eure Toppings: Beispielsweise viel Gemüse wie Broccoli, Karotten, Sellerie, Süßkartoffeln, Rosenkohl oder Blumenkohl

Schritt 3: Wählt euer Protein: Fleisch oder andere Proteinquellen wie beispielsweise Hähnchenbrust, Rinderhack, Kichererbsen, Tofu etc.

Schritt 4:
Wählt gesunde Fette: Sie sind wichtig für den Geschmack und haben zusätzlich einen Sättigungseffekt. Beispiele sind Avocado, Nüsse, Samen etc.

Schritt 5: Wählt eure Soße: Das rundet das Ganze ab und sorgt für das gewisse Etwas. Beispiele sind Hummus, Sriracha, Ranch-Dressing etc.    

Nicht jede Buddha Bowl besteht dabei aus den folgenden Schritten, aber viele werden ebenso zusammengestellt. Wenn ihr noch neu im Buddha Bowl Geschäft seid, ist das also ein guter Anfang, um ein ausgewogenes Mahl zuzubereiten.

Hier noch drei Kombinationen, die uns besonders gut geschmeckt haben:

Basic Buddha Bowl

Basis: Reis

Toppings: Rosenkohl, Cherrytomaten, Paprikaschote

Protein: geröstete Kichererbsen

Gesunde Fette: Avocado, Sesamsamen

Weiterlesen

Pinterest Vorhersage: DIE Modetrends für 2017

Neues Jahr, neue Trends. 2017 steht vor der Tür und natürlich wollen wir auch im kommenden Jahr modisch ganz weit vorne mit dabei sein. Doch was sind die Trends im kommenden Jahr? Was darf im Schrank auf gar keinen Fall fehlen? Wir zeigen euch, welche Trends laut Pinterest im Jahr 2017 absolute Must-Haves sind! Die Trends wurden übrigens von Pinterests hauseigenem Data Team ermittelt, indem die Bilddaten aus 2016 akribisch analysiert wurden.

Trend #1: Camel Coats

Trenchcoats und Mäntel in der Trendfarbe Camel werden uns ins Jahr 2017 begleiten. Der warme Ton passt optisch sowohl zur klassischen Business-Kombi, als auch zum lockeren Freizeit-Look, wie uns Bloggerin Xenia Tchoumi (@xenia) beweist:

Hier sind unsere Favoriten in Sachen Camel Coat:

CollageMäntelCamel

Mantel von Basler :: Mantel von Burberry London :: Mantel von St. Emile

Trend #2: Statement sleeves

Der zweite Trend ist suuuper fancy: im neuen Jahr trägt Frau auffällige und pompöse Ärmel am Oberteil oder Kleid. Rüschen, Fledermausärmel oder auffällige Details – wir finden den extravaganten Look super. Fashionista und Bloggerin Negin Mirsalehi zeigt uns bei ihrem traumhaft schönen Look, wie zauberhaft ihre weit ausgestellten Ärmel aussehen. Big Love!

Trend #3: Denim-Love

Jeans sind niemals out! Das gilt auch in 2017. Doch im kommenden Jahr solltet ihr insbesondere ein Auge auf zerrissene Jeans in Used-Optik, High Waist Jeans und hellere Farbtöne werfen. Denn diese drei Trends bei Jeans sind unumgänglich. Lässt sich super im Alltag kombinieren und auch im Büro ist die High Waist Jeans mittlerweile salonfähig geworden.

Schon jetzt den 2017er Trend shoppen:

CollageJeans

Jeans von Angels :: Jeans von DSquared2 :: Jeans von Zoe Karssen 

Trend #4: back to the 80’s

Zurück in die wilden 80er – zumindest modisch. Denn Pinterest sagt, das wir uns 2017 auf Schulterpolster und Karottenhosen freuen können. Um die feine Taille zu betonen, greifen wir auch gerne mal auf einen Taillengürtel zurück – hach, das werden modisch ganz tolle Zeiten à la Kylie Minogue und Lady Di, die ganze Generationen modisch beeinflussten …

Trend #5: Airport-Style

Für alle Reisefreunde unter euch haben wir  gute News: vorbei sind die Zeiten, in denen wir in Jogginghose und Schlabberpulli in den Flieger gestiegen sind, jetzt wird am Flughafen geposed. Dank It-Girls wie Gigi Hadid und Kendall Jenner machen wir den Flughafen zu unserem persönlichen Laufsteg. Bequem sollte es aber trotzdem bleiben …

Der Look von Gigi ist nicht nur mega lässig, sondern auch bequem und ganz easy nachzustylen. Zur schwarzen Jeans kombiniert das Model gemütliche Sneakers und eine angesagte Bomberjacke über einem schlichten dunklen Shirt. So kann die nächste Flugreise kommen!

CollageAirportStyle

Bomberjacke von Stella McCartney :: Jeans von Scotch&Soda :: Sneakers von adidas originals

 

Trend #6: Patches & Sticker

Last but not least haben wir noch einen besonders coolen Trend für euch: die Patches und Sticker. Dem ein oder anderen sind die süßen oder auch witzigen Motive auf Jacken, Schuhen oder Taschen bereits aufgefallen., wie hier bei Bloggerin Anna, die ihre Jeans ordentlich aufgepeppt hat:

Nachmachen leicht gemacht:

CollagePatches

Jeanshemd von 7 for all mankind :: Portemonnaie von Gucci :: Shirt von Rich&Royal :: Tasche von Marc Jacobs

Header: Unsplash

  • 1
  • 2
  • 5
engelhornmode
engelhornmode
engelhorn_thebox
engelhorn_thebox
engelhornsports
engelhornsports
engelhornsportswomen
engelhornsportswomen

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.