Monat: Mai 2017

Expedition Happiness: Alaska

Expedition Happiness: Alaska

Der Weg nach Alaska zieht sich ganz schön. Was auf der Karte noch aussah wie “Jetzt wo wir schon mal hier sind können wir auch einen kleinen Abstecher nach Alaska machen” ist jetzt plötzlich zu bitteren 7000 Km Umweg geworden und den Alaskan Highway kann man nicht wirklich Straße nennen. Über Schotterpisten und Schlaglöcher kämpfen wir uns Tagelang durch das Nichts und werden nicht enttäuscht. 

Into the Wild

Bereits in Yukon, Kanada ist die Natur ein Traum und wir fühlen uns wie in die Filmkulisse aus “Into the Wild” versetzt. Am Wegesrand entdecken wir eine Elchmutter mit ihren Jungen und einen wilden Tundrawolf. 

Weiterlesen

5 Tipps für den Kauf von Kinderbademode

Der nächste Urlaub steht vor der Tür – und neben eurer eigenen Strandgarderobe sollte auch die eurer Kinder komplett sein, damit es keinen Last-Minute Stress gibt. Doch worauf sollte man achten beim Kauf von Kinderbademode? Wir verraten es euch!

Tipp #1: Die richtige Größe

Unser erster Tipp: Achtet immer darauf, dass die Größe des Badeanzuges, der Badeshorts oder der Strandkleidung zum Drüber ziehen wirklich passt! Nichts ist schlimmer, als ein kneifender Badeanzug oder eine rutschende Hose! Die Träger eine Oberteils sollten auf gar keinen Fall in die Haut einschneiden, das kann höllisch weh tun und nimmt eurem Kind jeden Spaß am Strand. Testet am besten, indem ihr eure Finger zwischen die Träger schiebt und guckt, wie viel Spielraum dort ist.

Collage 1

Badeanzug von Marc O’Polo :: Badeshorts von Losan

Tipp #2: Das passende Material

Achtet auf das Material. Je nachdem was ihr wollt, gibt es unterschiedliche Materialien – von schnell trocknenden Lycra- und Spandex-Teilen, bis hin zu leichten Baumwollüberziehern, die vor der Sonne schützen. Vielleicht darf es ja sogar von jedem Material etwas sein, damit ihr die freie Wahl habt! Bei Baumwolloberteilen bedenken, dass helle Oberteile weitaus weniger UV-Strahlung abhalten als dunkle Kleidung.

SR16-591 final

gestreifter Bikini von Snapper Rock :: karierter Bikini von Snapper Rock

Tipp #3: Integrierter UV-Schutz

Babys und Kleinkinder brauchen andere Schwimmsachen als schon etwas ältere Kinder. Da die Haut noch viel empfindlicher ist, reichen Sonnencreme und Hut nicht aus. Ein Schwimmanzug mit UV-Schutz (bis zu 50) ist hier angebracht. So kann euer kleinster Zwerg unbeschwert im Sand buddeln und die Wellen mit euch erkunden, ohne dass ihr Angst haben müsst, dass der Sonnenschutz durch intensive Sandbäder direkt wieder heruntergerubbelt wird.

SR16-104 final

Badehose von Snapper Rock :: Schwimmanzug von Snapper Rock

SR16-119 final

Schwimmanzug von Snapper Rock :: Badehose von Snapper Rock

Tipp #4: Der Stylefaktor

SR16-327 final

Bikini von Snapper Rock

Neben Schutz vor der Sonne und dem richtigen Material und einer optimalen Passform, solltet ihr den Geschmack eures Kindes nicht außen vor lassen. Gerade ältere Kinder drücken durch ihren Style bereits ihre Persönlichkeit aus. Nehmt eure Kinder zum Bademodenkauf am besten mit und lasst sie mit entscheiden. So können Wutanfälle oder Enttäuschungstränen vermieden werden!

SR16-270 final

Bikini mit Herzen von Snapper Rock :: Bikini Blumen von Snapper Rock

Tipp #5: Badewindeln

Um peinliche Malheurs (z.B. in einem Pool) zu vermeiden, solltet ihr immer daran denken, für die kleinsten Mäuse Schwimm-Windeln parat zu haben. So läuft nichts aus und eure Miturlauber haben absolut keinen Grund sich aufzuregen!

Collage Badewindeln

Badewindel von Kanz :: Badewindel von Kanz :: Badewindel von Steiff :: Badewindel von Steiff

So kann der nächste Urlaub am Meer kommen! 🙂

Radoutfits für den Büroalltag: Funktional und stylisch!

Wer seinen täglichen Arbeitsweg jeden Morgen mit Fahrrad antritt – und damit meinen wir nicht im gemütlichen Tempo 5 Minuten um die nächste Ecke – hat sich bestimmt schon einmal in folgender Situation wiedergefunden: Auf der Arbeit angekommen…das Hemd quasi klitschnass… in der Jeans fühlt es sich an wie im tropischen Regenwald…warm und feucht.

Weiterlesen

Modischer Gute-Laune-Look mit Riani

Die Temperaturen steigen und das bedeutet: Holt die Farben und Eye-Catcher aus dem Schrank! Deshalb haben wir heute einen farbenfrohen Look mit tollen Hinguckern von Riani, der einfach gute Laune zaubert.

IMG_4004-Bearbeitet

Hübsche Details dank Tweed

Der erste Hingucker von Lales Outfit ist ganz klar der hübsche Mantel von Riani. Wir lieben das farbenfrohe Tweed-Material mit frechen Fransenkanten.


Riani_1

Tweed-Gehrock von Riani

Zu diesem  aufregenden Designer-Stück kombiniert Lale eine schlichte, dunkle Jeans mit leichtem Used-Look, dessen Farbton sich im Muster des Mantels wiederfindet. Besonders hübsch: Das Rot der Nägel passt optimal zum Gehrock.

Riani_2

Jeans von CITIZENS OF HUMANITY

Koralle sorgt für einen kräftigen Farbtupfer

Auch beim lutftig-leichten Oversize Pullover von Riani greift Lale zu Unifarben. Der schöne Korall-Ton setzt dabei einen kräftigen Akzent, der mit Details wie den Seitenschlitzen und den fein gerippten Bündchen perfekt abgerundet wird.

Riani_4

Pullover von Riani

Die Metallic-Optik wird zum Blickfang

Und schon kommen wir zu den letzten beiden Hinguckern von Lales Outfit: der silberfarbenen Beuteltasche von Riani mit passenden Sandaletten!

Metallic-Look ist an sich nichts Neues. Trotzdem ist er diese Saison immer noch total angesagt und zieht alle Blicke auf sich – zu Recht, wie wir finden!

Riani_3

Beuteltasche von Riani :: Sandaletten von Riani (erhältlich im Modehaus)

Übrigens: Die Beuteltasche verfügt auch über zwei Trageriemen, die am unteren Ende aus hübschen Kordeln gefertigt sind. So wird das It-Piece schnell zum Rucksack umfunktioniert. Man ist also in jeder Situation gewappnet.

Also liebe Damen, wir hoffen, wir konnten euch ein wenig Lust auf Farbe und tolle Eye-Catcher machen!

Leinen Top und Rock von Riani

Leinen los! Summerfeeling mit Riani

Leinen gehört zum Sommer wie die Sonne zum Strandurlaub! Der luftig leichte Stoff ist das ideale Material für heiße Temperaturen, lässt zart gebräunte Haut leuchten und ist im Sommer 2017 angesagt wie nie. Kein Wunder, dass das deutsche It-Label Riani jetzt voll auf den natürlichen Stoff setzt und uns eine wunderschöne Auswahl an sommerlichen Lieblingsstücken aus Leinen präsentiert. Wir zeigen euch heute, welche Riani Teile sofort in unsere Sommergarderobe wandern und wie ihr eure Leinenlieblinge richtig pflegt.

23_Bilder_Colouring_Book_Summer_2017

Blusenkleid von Riani

Leinen los

  • Leinen will gewaschen werden und zwar am liebsten richtig oft in viiiiel Wasser, denn: jeder Waschgang lässt gebleichtes oder naturbelassenes Leinen mehr leuchten und weicher werden.
  • Unbedingt beachten: Leinen muss schonend gewaschen werden. Neutralseife und  möglichst niedrige Temperaturen sind hier das A und O. Zum Schluss sanft anschleudern oder wringen.
  • Gut durchspülen, um Oxidation von Zellulose und damit Fleckenbildung zu vermeiden
  • Das anschließende Trocknen kann im Trockner, auf der Leine oder auch mittels Handtuchwicklung stattfinden. Weißes Leinen am besten in der direkten Sonne trocknen, so bleibt es strahlend  weiß
  • Leinen bügelt man am besten, solange es noch ganz leicht feucht ist. Andernfalls bilden sich viele Knitterfalten, die man nur schwer raus bekommt.
  • Flecken sollten immer sofort behandelt werden
  • wie immer gilt natürlich:  Waschanleitung des Herstellers beachten!

Leinen don’ts

  • Chlorhaltige Bleichmittel verwenden. Diese geben Leinen einen unschönen vergilbten Gelbstich.
  • Gefärbtes Leinen in der Sonne trocknen – so bleicht es leider aus.
  • Kleidung zu eng kaufen. Leinen ist 0% elastisch und kann sich kein bisschen dehnen. Da man Leinen aber sowieso locker und etwas Oversize tragen sollte, ist das kein Problem. Netter Pluspunkt: So lässt sich manches Pölsterchen gut kaschieren…
  • Reibung. Eng anliegende Kleidung über Leinstücken sollte vermieden werden, ebenso wie z.B. langes „Kuscheln“ 🙂 mit dem Autogurt. Die Fasern werden dadurch aufgeribbelt und das Kleidungsstück verliert an Strahlkraft und Stärke.

Unsere Riani Leinen Lieblinge

Collage Riani Leinen

Blazer von Riani :: Shirt von Riani :: Hose von Riani 

 

Der Look der GNTM-Finalistinnen im Stylecheck

Oh man Mädels, was haben wir vergangene Woche alle gezittert, wer ins Finale einziehen darf. Nach dem spannenden Cosmo-Shooting und einem tollen Walk in heißen Outfits, die von Heidi alle mal getragen wurden, stand dann fest, dass Leticia und Romina aus Team Michael und Céline und Serlina aus Team Thomas die Ehre haben werden, vor knapp 10.000 Zuschauern am heutigen Abend live in den Titel unter sich ausmachen zu dürfen! Wir haben die GNTM Finalistinnen mal styletechnisch unter die Lupe genommen und die tollsten Looks rausgesucht!

Céline (Team Thomas)

Wir starten mit der 18-jährigen Céline aus Koblenz. Bereits bei ihrem ersten Walk überzeugte sie Heidi restlos und bekam eine Wildcard in die nächste Runde – mit ihren langen Beinen, den strahlend blauen Augen und den süßen Sommersprossen hat die schüchterne Céline tolle Chancen auf den Titel. Das sahen auch bereits die ersten Kunden so und buchten die Schülerin für ihre Kampagnen, wie die Werbespot von Gilette (DEEEER Job in jeder Staffel) und eine Strecke in dem Fitness-Magazin Shape.

Célines Alltagslook ist eher sportlich und lässig, wie bei diesem Look mit Used-Look Jeans, einem lockeren Hemd und sportlichen Schuhen:


Leticia (Team Michael)

Die 18-jährige Leticia hatte zu Beginn etwas zu kämpfen – schnell eckte sie mit losen Sprüchen bei ihren Mitstreiterinnen an und missgönnte der ein oder anderen Kollegin auch gerne mal einen Job. Doch in den Shootings und auf dem Laufsteg gab die gebürtige Kongolesin stets alles und wusste die Jury rund um Ikone Heidi Klum stets von ihrem Können zu überzeugen.

Ihr Style ist gar nicht sooo klar definierbar: von mega rockig und lässig bis hin zu einem zarten Sommerkleid kann die Ingolstädterin wirklich alles tragen!

Serlina (Team Thomas)

Wie auch ihre Teamkollegin Céline kommt die blonde Serlina aus Koblenz. Mit ihrem strahlenden Lächeln und ihren blonden Haaren hat sie es vor allem Heidi sehr angetan. Ob ihr ihre Nervosität im Finale zum Verhängnis wird? Oder kann Serlina mit Aussehen und Ehrgeiz überzeugen?

Mit ihren 22 Jahren gehört die Studentin bereits zu den „älteren“ Kandidatinnen und das spiegelt sich auch in ihrem Look wieder. Sie liebt es schick, feminin und klassisch, aber trotzdem bequem und praktisch, wie z.B. dieser tolle Look zeigt:

Romina (Team Michael)

Last but not least haben wir Romina als zweite Kandidatin aus Team Michael im Finale. Romina fiel in der Staffel zunächst gar nicht sonderlich auf – höchstens durch ihre Größe, denn mit 1,83 Metern überrragt sie die anderen Mädels um einige Zentimeter. Doch von Woche zu Woche kämpfte sie sich mit viel Professionalität und Ehrgeiz weiter. Keine Woche ohne ein tolles Foto und keine Woche ohne einen super Walk vor der Jury. Selbst Urgestein Heidi musste neidlos anerkennen, dass Romina bereits vieles mitbringt, was für ein Topmodel wichtig ist!

Ob ihr ihre Selbstbeherrschung und ihre Vorerfahrung helfen werden, den Modelthron zu erklimmen? Ihre gefasste und ruhige Art findet sich auch in ihren Outfits wieder. So findet man auf ihrer Seite immer wieder klassische Looks, bestehend aus Jeans, Bluse oder Shirt. Schlicht aber schick!

Welche Kandidatin heute das Rennen macht … wir glauben, dass wir von der ein oder anderen Kandidatin auch ohne Titel noch einiges hören und sehen werden. Vielleicht begegnet uns Romina ja auf der nächsten Fashion Week in Berlin oder Serlina wird das Werbegesicht einer Hautcreme? Wir drücken allen vier Mädels die Daumen und sind ganz gespannt, wer das Rennen macht! Wer ist euer Favorit?!

Weiße Hose: so stylt man(n) sie gekonnt

Jungs, kennt ihr das? Es ist Sommer, knackige 32 Grad (sowohl drinnen als auch draußen) und ihr schwitzt euch nur so einen ab in der dunklen Jeans? Muss nicht sein! Deswegen solltet ihr in diesem Sommer absolut auf weiße Hosen setzen – sei es in Form einer Jeans, einer Stoffhose oder auch einer Shorts. Und so könnt ihr die cleanen Hosen kombinieren:

Look 1:

Wir starten mit einem smarten Casual-Look, der auch gut im Office getragen werden.

Ein von @keymanstyle geteilter Beitrag am

Blogger und Office-Kollege Stefan trägt zu einer lässig aufgekrempelten, weißen Hose ein cremefarbenes Oberteil und abgestimmte Schuhe. Super sommerlich, Hitze resistent und dazu mega bürotauglich!

Collage 1

Hose von Marc O’Polo :: Shirt von Drykorn :: Schuhe von Timberland

Look 2:

Der zweite Look ist besonders für’s Büro gut geeignet – aber natürlich auch zum Chillen in der City, der Party bei Freunden oder einem entspannten Nachmittag am See. Blogger Konstantin kombiniert zu seiner hellen Hose ein schlichtes aber schickes Hemd und bequeme Schuhe!

Ein Beitrag geteilt von Konny (@konstantin) am

Klaut den Look:

Collage 2

Hemd von Eterna :: Hose von Tommy Hilfiger :: Schuhe von Toms

Look 3:

Als nächstes haben wir einen tollen sportlichen Streetstyle-Look, den uns Kosta Williams gekonnt vorführt:

Die weiße Hose steht auch bei diesem Look im Mittelpunkt. Dunkles, schlichtes Shirt, ein lässiges Hemd drüber geworfen und ein Paar cleane Sneakers – fertig ist der Look!

Collage 3

Jeans von Valentino :: Hemd von Napapijri :: Shirt von Hugo Boss

Look 4:

Dieser Look ist genau das Richtige für alle, die einen Büro-Job haben bzw. seriös aussehen wollen. Weiße Hose, zartblaues Hemd ohne Muster und ein ebenfalls weißer Pullover über die Schultern geschlungen! Top!

Collage 4

Pullover von Gant :: Hemd von Hugo Boss :: Jeans vom Mac

Wie tragt ihr die weiße Hose oder Jeans am liebsten? Verratet es uns in den Kommentaren!

Und die Braut trug… flache Schuhe

Der große Tag steht vor der Tür. Standesamt und/oder Kirche, das Essen mit Freunden, Bekannten und Verwandten und natürlich eine wilde und ausschweifende Party. Und das alles im Brautkleid plus passenden Schuhen. Doch halt – wie soll die Braut 12 Stunden oder mehr auf hohen und wackeligen Schuhen aushalten? Wir haben den ultimativen Tipp und schlagen allen zukünftigen Bräuten vor: tragt FLACHE Schuhe!

Richtig gehört! Die moderne Braut muss sich nicht durch den Tag quälen und danach eine Woche lang leidend durch die Gegend eiern. Mit einem wunderschönen Paar flacher Schuhe erspart ihr euch jede Qual und werdet trotzdem noch umwerfend aussehen! Dasselbe gilt natürlich auch für die Hochzeitsgäste 😉

Damit ihr etwas Hilfe bei der Suche habt, zeigen wir euch hier unsere Favoriten:

Loafer-Queen

Mit einem Loafer zur Hochzeit? Warum eigentlich nicht? Es gibt mittlerweile soooo viele wunderschöne und super geeignete Modelle, die perfekt zum Brautkleid passen. Hier sind unsere beiden Loafer-Favoriten:

Collage Loafer

Loafer von Donna Carolina :: Loafer von Tommy Hilfiger

Die Sneakerbraut

Wer es super verrückt und mega gemütlich mag, der kann ja einfach mal unter dem langen Kleid ein Paar weiße Sneakers tragen – gerade für alle sportbegeisterten Bräute ein kleines Highlight. Wir sind uns sicher, dass der zukünftige (sportvernarrte) Ehemann euch erstmal ein High Five gibt 😉

Nehmt am besten einen cleanen, weißen Schuh – fällt nicht auf und passt perfekt zum weißen Kleid!

Collage Sneakers

Sneakers von Adidas Originals :: Sneakers von Nike :: Sneakers von Timberland

Ballerina Bride

Super bequem, super girly und super schick: mit zarten Ballerinas könnt ihr nichts falsch machen. Sie sehen toll und super feminin aus und ihr könnt wirklich den ganzen Tag darin verbringen! Wir haben für euch drei traumhaft schöne Modelle, einmal im klassischen Weiß, ein zartes, goldenes Modell und für alle Bräute, die neben etwas Altem, Neuen und Geliehenem noch etwas Blaues brauchen, einen wunderschönen blauen Schuh!

Collage Ballerinas

Ballerinas von Unisa :: Ballerinas von RAS :: Ballerinas von Unisa

Modische Slingbacks

Ok, die beiden Modelle haben einen kleinen Absatz, aber diese minimale Erhöhung tut den Füßen nicht weh. Was meint ihr? Wären Slingbacks eine Schuh-Variante für euch?

Collage Slingbacks

Schuhe von Peter Kaiser :: Schuhe von Peter Kaiser

Die Barefoot Variante

Ihr plant eine Strandhochzeit? Umso besser! Am Strand könnt ihr während der Trauung UND der Party einfach barfuß rumlaufen! Super gemütlich und ihr werdet garantiert am nächsten Tag keine schmerzenden Füße haben 😉

Für welchen Schuh ihr euch auch entscheiden werdet, das ist EUER Tag – genießt ihn bis zum Limit! Euer Schatz wird euch lieben, komme welcher Schuh auch wolle 😉

Titelbild: Tamara Meni (unsplash)

how to salat – 4 leckere topping-ideen

how to salat - 4 leckere topping-ideen

Im Winter ist es die heiße Suppe oder der Chai-Latte, die uns gelüsten. Kaum steigen aber die Temperaturen über 25 Grad, verspüren viele das Verlangen auf leichte, sommerliche Kost. Neben Wassermelone oder Antipasti-Tellern schafft da natürlich eines Abhilfe: Salat, Salat, Salat 🙂

Doch geht es euch genauso, dass ihr langsam keine Lust mehr auf die Standard Thunfisch-Ei-Zwiebel-Kombi habt? 

Falls JA, haben wir ein paar kreative, super leckere, sommerlich-leichte, erfrischende und – habe ich schon super leckere geschrieben? – Topping-Inspirationen für Euch. Falls NEIN, bekommt ihr sie trotzdem 😉

Also, aufgepasst:

1. Falafel, Zucchiniröllchen, geröstete Nüsse, Limetten, Minze

Auf Spinat und Tomaten gebettet trifft sauer auf würzig, nussig, frisch und deftig – was für ein Dream-Team!

PS: Als Dressing passt dazu übrigens super ein Limetten-Minze-Joghurt-Dressing. Ein Rezept hierzu findest du hier

Weiterlesen

  • 1
  • 2
  • 4
engelhornmode
engelhornmode
engelhorn_thebox
engelhorn_thebox
engelhornsports
engelhornsports
engelhornsportswomen
engelhornsportswomen

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.