3 Teile, die ein Stylist wieder aus dem Koffer auspacken würde

Jeder kennt das berühmt berüchtigte Pack-Dilemma. Der letzte Stress, bevor man im Urlaub endlich entspannen kann. Der Koffer wird bis zum Limit voll gepackt und am Ende bangt man am Flughafen, dass das maximale Koffergewicht nicht überschritten wurde, obwohl man davor schon 5 Mal selbst gewogen hat. Aber wenn wir ehrlich sind, hat man immer viel zu viel dabei und mehr als die Hälfte kommt wieder ungetragen zurück. Mindestens 3 Teile würde jeder Stylist wieder aus eurem Koffer nehmen und ihr würdet sie im Urlaub auch mit Sicherheit nicht vermissen.

Mit diesen 3 einfachen Pack-Tipps platzt euer Koffer in Zukunft nicht schon vor dem Urlaub aus allen Nähten. Der Rest-Puffer im Koffer eignet sich perfekt für spontane Shopping Touren oder kann auch für kleine Mitbringsel für Freunde und Familie genutzt werden.

Außerdem haben wir von Silbermond gelernt:

Es reist sich besser mit leichtem Gepäck!

1.Outfits planen

Während ihr packt, solltet ihr nicht wahllos einzelne Teile in den Koffer packen. Sucht euch direkt fertige Outfits raus. Die Anzahl der Outfits könnt ihr einfach an der Dauer eures Urlaubs abstimmen und behaltet so den Überblick über euren Koffer. So verschwendet ihr auch keine kostbare Zeit eures Urlaubs an eure Outfitwahl, und könnt jede freie Sekunde in vollen Zügen genießen.

2. „leichtes Gepäck“

Achtet darauf, dass ihr keine klobigen oder oversized Teile einpackt. Dadurch kommen nur schnell unnötige Pfunde dazu und kostbarer Platz wird verschwendet. Packt Teile ein, die gut zu rollen sind und nicht viel wiegen. Bei der Schuhwahl ist das ganz besonders zu beachten. Bei warmen Temperaturen werdet ihr die meiste Zeit in Sandalen oder Flip Flops verbringen. Ein Paar festes Schuhwerk sollte genügen.

Sandalen von Bali Bali :: Flip Flops von Reef :: Sandalen von Ash

Dicke Wollpullis oder Sweater nehmen ebenfalls viel Platz ein, weshalb ihr hier sparen solltet. Im Sommerurlaub wird dieser vermutlich eher selten zum Einsatz kommen. Deshalb sollte ein Pulli eigentlich reichen, wer aber auf Nummer sicher gehen möchte, kann noch einen zweiten einpacken.

Ich empfehle viele leichte Kleider und Röcke, sowie luftige Tops und Blusen einzupacken. Diese nehmen nur sehr wenig Platz ein und wiegen fast nichts. Außerdem tragen sie sich bei heißen Temperaturen am angenehmsten auf der Haut.

Sommer Inspirationen…

Kleid von Superdry :: Tasche von Bali Bali :: Sandalen von Unisa

Shirt von Acne Studios :: Rock von Selected Femme :: Strandtasche von Bali Bali :: Sandalen von Birkenstock

3. „Farbthema“ wählen

Bevor ihr anfangt zu Packen, solltet ihr ein Farbthema wählen. Dafür eignen sich am besten schlichte Basics in Weiß, Grau und Schwarz. Das macht es einfacher verschiedene Outfits miteinander zu kombinieren und es fällt nicht auf, wenn man manche Teile auch mehrmals trägt.

Top von Superdry :: T-Shirt von Funktion Schnitt :: Langarm von Funktion Schnitt :: Top von Samsoe & Samsoe 

Den Sommer verbinden wir automatisch mit Festivals. Damit ihr auch hier nichts essentielles vergesst, haben wir die ultimative Packliste für euch erstellt.

Genießt die schönste Zeit im Jahr, egal ob am Strand oder auf Festivals!

Bildquelle: Unsplash.com

frühjahr/sommer, Koffer, Koffer packen, Outfit zusammenstellen, Outfits, Reisegepäck, Urlaub


Linda

Social Media Manager bei engelhorn. Kleiderliebe. Lesen. Krimis. Gin Tonic. Pasta Pasta Pasta. Düsseldorf. Reiselust. Kreativität. See by Chloé. Interior. Optimismus. Schokoladeneis. Plateau. Haarbänder. Lippenstift. Spieleabend. Schwarzer Tee mit Milch.

engelhornmode
engelhornmode
engelhorn_thebox
engelhorn_thebox
engelhornsports
engelhornsports
engelhornsportswomen
engelhornsportswomen

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.