Jess‘ Frauenlauftagebuch 2019

04.09.2019 – Stillstand ist Rückstand

Unglaublich aber wahr, der Frauenlauf rückt immer näher. Ganz schockiert musste ich gestern feststellen, dass nächsten Dienstag ja schon die Startnummernausgabe stattfindet. Gut, dass es den Frauenlauftreff gibt, der mich immer wieder motiviert und mir die Angst vor den 6 KM nimmt!

Darum schnell die Laufschuhe an und los zum Frauenlauftreff. Nach seinem Urlaub ist auch Jürgen von JBO wieder dabei! Das bedeutet nur eins:

Das wird ein hartes Training!

Los geht es, dieses Mal direkt ohne, dass wir uns aufwärmen! Direkt einen „gemütlichen“ Dauerlauf. Dass wir am Ende anstatt angesagten 5-6 KM direkt 8 KM auf der Uhr stehen haben werden, wurde uns am Anfang von Jürgen einfach verheimlicht! Sneaky Sneaky!

Es war auf jeden Fall schön, einfach loszulaufen, auch wenn es nach 5KM immer schwerer wurde. Doch die tolle Kulisse, das Trietzen durch Jürgen, und vor allem die unglaubliche Energie der anderen Mädels lässt einen NIE aufgeben!

Jess' Frauenlauftagebuch 2019

30.08.2019 – Endlich wieder Lauftreff!

Eine Woche keinen Lauftreff, das merkt man einfach sofort! Man vermisst die Mädels und manchmal sogar die Trainer. Doch das Training, na ja ich weiß nicht 😉

Aber na ja, wenn schon das Wetter uns nicht aufhalten kann, warum dann die eigene Motivation. Also los geht’s mit 2 Aufwärmrunden auf der Tartanbahn.

800m – Check!

Aber was ist denn die richtige Trainingseinheit heute?!

Eine Generalprobe für den Frauenlauf!

Waaaaas?! Der Frauenlauf ist in 2 Wochen und wir sollen jetzt schon die KM am Stück laufen?! Seid ihr deppert?!

Ach ja und die 800 m von den Aufwärmrunden zählen natürlich nicht, Frechheit Niels!

Aber na ja die Trainer haben immer Recht, und los ging es. Anfangs blieben wir noch alle schön zusammen, doch schnell kristallierten sich die schnellen raus!

Jess' Frauenlauftagebuch 2019

22.08.2019 – Schon wieder Urlaub 🙈

Ja, schon wieder stand bei mir Urlaub an, aber da müsst ihr nicht wirklich neidisch sein! Denn dieses Mal ging es für mich zu meiner Familie an den Bodensee, und wie jeder weiß ist es bei der eigenen Familie nie wirklich „Urlaub“.

Aber natürlich war ich auch brav in Friedrichshafen Laufen! Denn schließlich will ich auch gut auf den Frauenlauf vorbereitet sein. Dieses Mal hatte ich aber auch einen ganz besonderen Laufpartner! Meinen Papa, und ich muss immer wieder sagen, dass ich total fasziniert bin, dass der junge Mann schon 66 Jahre auf dem Buckel hat.

Also ab in die Laufkleidung und los auf den Trimm Dich Pfad! Dieser hat in seiner Grundstrecke zwar nur 3,5 KM aber dafür auch ordentlich anstrengende Übungen! Doch das war uns nicht genug, danach ging es noch weiter zum Generationenpark um dann mit 4,63 KM daheim einzulaufen! Am Tag darauf haben wir uns sogar auf eine Gesamtstrecke von 5,23 KM gesteigert.

Jess' Frauenlauftagebuch 2019

Aber nachdem wir Donnerstag und Freitag brav laufen waren, gab es auch am Samstag eine tolle Belohnung. Es ging zum Rheinfall in die Schweiz. Unglaublich, dass ich 19 Jahre am Bodensee verbracht habe, und nun zum ersten Mal dorthin gegangen bin. Aber hey, lieber spät als nie.

Mein Papa fand den Ausflug übrigens auch super, aber bergauf und ab, mit Muskelkater macht anscheinend nicht so viel Spaß!

Jess' Frauenlauftagebuch 2019

15.08.2019 – Ein Fuchs muss man sein!

Was tun, wenn man zwei Sachen gleichzeitig machen will?! Und warum muss eigentlich immer alles an einem Mittwoch Abend sein? Genau diese Fragen musste ich mir gestern stellen. Denn gestern war natürlich der Frauenlauftreff, mit Treffpunkt um 18:45 Uhr, und eigentlich um 18:30 Uhr eine Einweisungsfahrt mit dem Löschfahrzeug meiner Feuerwehrabteilung. So jetzt fängt das Dilemma an! Ich möchte unbedingt am Frauenlauftreff teilhaben, aber das ist die erste Einweisungsfahrt die mir angeboten werden konnte seit ich meinem C Führerschein Mitte Juli bestanden habe.

Also was tun?!

Schritt 1: Verhandeln!

Wir fangen mit dem Maximum an! Also Anfrage an die Abteilung ob es auch möglich wäre die Einweisungsfahrt um 20 Uhr zu beginnen. Klar ist dann auch alles etwas spät und die Zeit von den anderen möchte man nicht unnötig aufbringen. Am Ende haben wir uns auf 19:30 Uhr geeinigt!

Schritt 2: Zeit einsparen!

Jetzt heißt es Zeit einsparen. Aber wie?! Hierzu gehört, unter anderem, ein möglichst taktisches Parken am Morgen vor der Arbeit. Am besten ein Platz zwischen engelhorn, Luisenpark und der Feuerwache, das von allen Punkten nicht allzuweit entfernt ist. Gar nicht so einfach in Mannheim! Ich freu mich, wenn mein Fahrrad endlich wieder repariert ist, und ich nicht mehr auf Auto und Nextbike-Station angewiesen bin.

Schritt 3: Das beste aus der Situation machen!

Zwar kann ich nicht lange beim Frauenlauftreff verweilen, doch das sollte mich nicht vom Laufen abhalten! Also was tun?! Ganz einfach, auf der Arbeit schnell umziehen, alle Sachen zusammenpacken und auf zum Treffpunkt joggen! So hatte ich am Treffpunkt am unteren Luisenpark schon 1,5 km und 10 Minuten auf meinem Laufkonto.

Learning: Mit vollem Rucksack laufen, macht keinen Spaß!

Schritt 4: Vollgas geben!

Jetzt heißt es das beste aus der Situation machen, und bei der ersten Runde direkt Vollgas geben! Blöd nur, wenn man seine Pulsuhr erst nach der Hälfte wieder laufen lässt. Aber zumindest auf die letzten 750m habe ich einen Pace von 5:45, das ist ok. Außerdem habe ich Benny „eingeholt“. Doch einen Keks gab es leider trotzdem nicht!!!

Schritt 5: Alles bis zur letzten Sekunde ausreizen!

Ja, ich gebe es zu, oftmals verschätze ich mich mit der Zeit und plane entweder einfach viel zu viel Zeit ein, sodass ich immer zu früh da bin. Oder ich denke daran, dass ich das letzte Mal viel zu früh dran war, und plane zu wenig Zeit ein. Das letztere war leider gestern der Fall, sodass ich dann doch nochmal anfangen musste zu joggen, um schnellstmöglich an mein Auto zu kommen, sodass ich doch noch pünktlich bin! Das wäre ich übrigens auch, wenn nicht wieder ein bildungsressistenter Mensch die Straßenbahn vor mir zugeparkt hätte! Na ja, am Ende hatte ich leider eine Verspätung von 5 Minuten, aber glücklicherweise hatten die Kameraden Verständnis!

Fazit:

An sich war es schon anstrengend! Vor allem da, neben dem Stress, auch ein Gefühl des schlechten Gewissen aufkam! Natürlich möchte man immer alles unter einen Hut bekommen und der Frauenlauftreff liegt mir sehr am Herzen, doch auch möchte ich mein Privatleben und mein Ehrenamt ordentlich ausleben! Das Joggen, vor und nach dem Treff, hat mir ein besseres Gefühl gegeben, doch trotzdem bin ich enttäuscht, dass ich nicht den ganzen Treff mitgemacht habe! Es leben die Zweifel!

 

Jess' Frauenlauftagebuch 2019

08.08.2019 – Der Tag nach dem Frauenlauftreff

Boah, keine Ahnung was gestern so anders war am Training, aber heute habe ich echt Muskelkater in den Oberschenkeln! Das habe ich sonst nie vom Laufen. Das schockiert mich gerade heftigst!

Möglich wäre natürlich, dass es am Schlafmangel lag, und mein Körper und somit meine Muskeln gestern einfach keine Energie hatten. Aber egal wie es mir heute geht. Gestern war es einfach wieder ein wunderschöner Frauenlauftreff. Wenn auch dieses Mal als Mixed Lauftreff.

Es ist einfach ein großartiges Gefühl so viele Frauen um sich zu haben, die einen motivieren oder einfach nur belustigen während man zusammen die KM hinter sich lässt!

Jess' Frauenlauftagebuch 2019

06.08.2019 – Wenn die Feuerwehr andere Pläne hat

Jess müde, Jess schlafen! Aber: Melder sagt nein! Da will man einmal früh schlafen gehen, weil man fertig ist und ganz genau weiß, dass man am nächsten Tag Energie braucht für den Frauenlauftreff, und was passiert?! Richtig der Melder bimmelt. In Mannheim beginnt um 21 Uhr der Weltuntergang. Bäume werden entwurzelt, Autos und Fahrräder unter Ästen begraben und man kann auf einmal auf der Straße bahnen schwimmen. Also wieder angezogen und ab auf die Wache gefahren! Jetzt hieß es bis um 3 Uhr morgens Bäume zersägen, wegräumen und Gullis freimachen, damit die Wassermassen von der Straße wegkommen!

Ach – Schlaf wird  überbewertet

Jess' Frauenlauftagebuch 2019
Jess' Frauenlauftagebuch 2019
Jess' Frauenlauftagebuch 2019

05.08.2019 – Wieder im Büro!

Wow, schon wieder ist eine Woche vorbei, wie die Zeit rennt. Eine Woche konnte ich mich nun im Schwarzwald „ausruhen“! Haha, ausruhen im Feuerwehrhotel mit einem 5 Jahre alten Kind dabei. Als ob?! Die Woche war voller Trainings! Aber ich habe so einiges gelernt!

 

1. Tretbootfahren macht Spaß, und ist gleichzeitig ein großartiges Ausdauertraining. Vor allem mit einem Kind, das immer noch schneller fahren will 🙂

2. Berge sind nicht zu unterschätzen! Eigentlich wollte ich in meinem Urlaub in der Natur laufen gehen. Doch Pustekuchen, rund um das Hotel waren nur 50% Steigungen! Das war mir dann hoch, viel zu anstrengend, und runter hatte ich Angst!

3. Ein Trampolinpark ist als Erwachsener ganz schön anstrengend!! Wie hatten wir früher die Energie dafür?!

Jess' Frauenlauftagebuch 2019
Jess' Frauenlauftagebuch 2019
Jess' Frauenlauftagebuch 2019

4. Ohne Leistungsmessung ist die Motivation ziemlich schwierig zu finden! Man ist es einfach gewohnt seine eigene Zeit zu schlagen, doch leider ist dies ohne etwaigen Erfolgsmesser ziemlich schwierig. Die Geräte im Fitnessraum im Hotel, hatten leider kein funktionierendes Display, und meine Laufuhr war auf dem gleichen Fleck eher unzulässig als Kilometerzähler. Ist aber ja auch seltsam, wenn man nur kurz die Hand ausschüttelt und auf einmal einen 3:00 Pace hat.

5. Ein tägliches 4 Gänge Menü muss abgebaut werden! Es wundert mich stark, dass ich nicht extrem zugenommen habe. Klar, ich habe mich viel bewegt, doch so wirklich das Gefühl, dass ich mich genug für das viele Essen bewegt habe, hatte ich nicht. Vielleicht aber auch, weil es voll mit „Spaß-Bewegung“ war?! Wer weiß, auf jeden Fall habe ich es tatsächlich im Urlaub geschafft einen Kilo abzunehmen. Es kann also freudig weitergehen mit dem Frauenlauf und meinem Wunsch ein bisschen abzunehmen dabei!

Jess' Frauenlauftagebuch 2019
Jess' Frauenlauftagebuch 2019
Jess' Frauenlauftagebuch 2019
Jess' Frauenlauftagebuch 2019

Der Urlaub war schön. Doch irgendwie freue ich mich ja schon darauf endlich wieder zum Frauenlauftreff zu gehen. Das ist einfach motivierender als kaputte Fitnessgeräte oder Kühe die einen komisch anmuhen! Außerdem kommt beim nächsten Frauenlauftreff Triathletin Laura Philipp vorbei! Da kann man sich doch bestimmt den einen oder anderen Tipp abholen, wie das Laufen noch einfacher wird!

Ich bin bereit!

23.07.2019 – Let’s Go!

Endlich ist es soweit! Der erste Frauenlauftreff explizit zur Vorbereitung für den Frauenlauf steht an! Wir sind schon ganz heiß darauf. Den Tag über habe ich viel getrunken, das hat sich natürlich später auch gerecht! Aber hey, no pain no gain!

War ein toller erster Trainingstermin! Bin schon richtig traurig, dass ich nächste Woche nicht teilnehmen kann, da ich im Urlaub am schönen Tittisee im Feuerwehr Hotel bin. Aber hey, in zwei Wochen bin ich natürlich wieder am Start!!

Jess' Frauenlauftagebuch 2019

22.07.2019 – Let’s Go!

Jess' Frauenlauftagebuch 2019

Spitzname: Jess
Beruf: Social Media Managerin
Lieblingssport: Laufen, bei Just Dance abtanzen und Fahrrad fahren.
Mein Schuh: Nike Pegasus 36

Tick: Ohne Musik funktionieren meine Beine nicht. Außerdem errechne ich mir, trotz GPS Uhr, meine Kilometer anhand der Lieder die ich höre. Nach „Just like Fire“ von Pink habe ich 600 m hinter mir 🙂

Mein Ziel für den Frauenlauf: Beim Marathon in der Staffel, habe ich die 6 KM in 37 Minuten geschafft, das will ich unbedingt nochmal besser machen!

frauenlauf, Frauenlauf 2019, Frauenlauftreff, Laufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

engelhornmode
engelhornmode
engelhorn_thebox
engelhorn_thebox
engelhornsports
engelhornsports
engelhornsportswomen
engelhornsportswomen

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.