Music Monday: Der am meisten gesampelte Loop der Musikgeschichte!

Heute gibt es ein bisschen Musikgeschichte auf die Ohren!

Frage: Was haben Jay-Z, Skrillex,  Oasis, Slipknot, David Bowie, Salt-N-Pepa und so ziemlich jeder Drum- und Bass-Track gemeinsam?

Antwort: Sie haben alle den sogenannten „Amen-Break“ gesampelt! Ein 4-Takt-Drum-Solo, das zum am meisten gesampelten Loop der Musikgeschichte geworden ist.

Das sechs Sekunden lange Sample aus dem Jahr 1969 stammt aus dem Song „Amen, Brother“ von The Winstons, einer Funk- und Soul-Gruppe aus Washington, DC. Nach Ablauf von 1 Minute und 25 Sekunden des Song, spielt der Drummer der Band ein klassisches Drum Solo. Das könnt ihr in dem Video ab Sekunde 42 hören. Dieses Solo war viele Jahre in den musikalischen Archiven dieser Welt begraben – bis zu dem Zeitpunkt, als es 1986 von Hip-Hop-Pionier Lou Flores in dessen erster Compilation für DJ’s „The Ultimate Breaks and Beats“ aufgenommen wurde.

Seit diesem Zeitpunkt wurde der Loop in über 3.000 Song gesampelt und schreib seit em Musikgeschichte.

Kurze Doku von „The Great Big Story“ gibt es hier:

 

Und ein paar Songs, in denen der Sample vor kommt:

 

N.W.A. – Straight Outta Compton

 

Tyler, The Creator – Pigs

 

Snow – Informer

 

Skrillex – Scary Monster

 

Bildheaderquelle:  Photo by Emily Morter on Unsplash

 

engelhornmode
engelhornmode
engelhorn_thebox
engelhorn_thebox
engelhornsports
engelhornsports
engelhornsportswomen
engelhornsportswomen

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.