Schlagwort: Interview

TRIANGLE

NEW IN: TRIANGLE – 5 Fragen an Martina Schulte-Block

New in und gerade frisch eingetroffen: Die Marken TRIANGLE und TRIANGLE Unique gibt es ab sofort in unserem engelhorn e-Shop zu kaufen.

Was hat TRIANGLE mit deiner besten Freundin gemeinsam und warum geht es bei der Marke nicht nur um Mode, sondern um ein ganzes Lebensgefühl? Lerne die Marke in unserem Interview mit Frau Schulte-Block, der Markenverantwortlichen der Love Brand Triangle besser kennen … und garantiert auch lieben 😉

Los geht’s:

Frau Schulte-Block, wofür steht die Marke Triangle?

Die Marke ist aus den Bedürfnissen unserer Kundinnen entstanden. Eine modische Kollektion, bei komfortablen Passformen, die zur eigenen Person, dem individuellen Lifestyle und dem persönlichen Geschmack passen.

TRIANGLE bietet einen Casual Chic mit legerer, femininer Coolness, der Frauen das Gefühl gibt, immer modisch und gut angezogen auszusehen.

Der Look ist unangestrengt easy und trägt eine einzigartige Handschrift. Das gewisse Etwas, Liebe zum Detail und Authentizität stehen immer im Vordergrund. Mit einem kompletten Look aus vielen perfekt aufeinander abgestimmten Einzelstücken wird TRIANGLE für Frauen die neue Lieblingsmarke, bei der sie sich verstanden und gut aufgehoben fühlen.

Was macht die Marke zur einzigartigen Love Brand?

TRIANGLE ist eine Marke zum Anfassen: sozusagen die beste Freundin in Sachen Mode, Stil- und Trendberatung.

Bei TRIANGLE steht zudem der Wohlfühlfaktor im Mittelpunkt. Wenn wir uns gut fühlen, strahlen wir das auch nach außen aus. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass wir den Frauen – und seien sie noch so unterschiedlich – mit unseren Produkten ein positives Grundgefühl geben können! Wie wir das schaffen wollen? Ganz einfach: Für uns steht bei allem, was wir tun, unsere Kundin im Mittelpunkt. Wer ist sie, wie denkt sie, was will sie?

Um den persönlichen Kontakt zu unseren Kundinnen zu halten, veranstalten wir oft Styling-Events an unseren POS und verlosen exklusive Stylings mit einer professionellen Stylistin.

Wir machen Mode, die sich gut anfühlt, toll aussieht und uns Frauen das Gefühl gibt, etwas Besonderes zu sein.

Was schätzen Sie besonders an Ihrem Beruf als Markenverantwortliche von Triangle?

Das Coolste an meinem Job ist, dass ich die Idee verwirklichen kann, die am Anfang eines Projektes steht. Ich entwickle die Strategie von Produkt über Marketing bis hin zum Vertrieb. Unterstützt werde ich von meinem grandiosen Team, das mit ebenso viel Herzblut und Leidenschaft an der Marke arbeitet wie ich das tue. Gemeinsam wollen wir alle mit dem TRIANGLE-Spirit anstecken. Ich liebe und bin verliebt in das, was ich tue.

Was bedeutet Mode und was bedeutet im Vergleich dazu persönlicher Stil für Sie?

Mode soll Ausdruck eines Gefühls oder einer Stimmung sein, also etwas kurzweiliges, oft situationsabhängig und ständig im Wandel. Persönlicher Stil transportiert meines Erachtens die eigenen Ansichten und Werte. Von klein auf über Jahre hinweg entwickeln sich diese stetig und prägen uns langfristig. Jedoch gehören sowohl Mode als auch der persönliche Stil fest zu uns und spiegeln unsere facettenreiche Persönlichkeit wider.

Bei TRIANGLE ist es unsere Mission die Kundin zu begleiten, sie ernst zu nehmen und sie zu ihrem individuellen Style zu inspirieren. Auch hier geht es nicht nur um Mode, sondern um ein ganzes Lebensgefühl.

Was sind Ihre Triangle Key-Pieces für die kommende Saison Spring?

Mein Lieblings-Look der kommenden Spring Saison ist unser Hosenanzug mit Nadelstreifen. Er bildet die Basis meiner Frühjahrsgarderobe, weil ich Ihn unterschiedlich von cool-lässig bis zum Abendevent hochstylen kann. Dann setze ich mit Accessories das entsprechende Statement.

Sorry to Say it – warum nicht das gleiche Outfit mehrfach nutzen?

Triangle Hosenanzug

Zum Blazer :: Zur Culotte

 

All eyes on her

Du hast Lust auf neue Trends und Fashion mit Wohlfühlfaktor bekommen? Entdecke TRIANGLE jetzt bei uns im e-Shop. Viel Spaß beim shoppen!

Interview mit Football-Ass Moritz Riedinger

Interview mit Football-Ass Moritz Riedinger

Das Runde muss ins Eckige oder wie war das doch gleich? Football ist spätestens seit Markus Kuhn und Sebastian Vollmer auch in Deutschland angekommen und die Patriots mit Tom Brady und Co. sind auch den „Nicht-eingefleischten-Football-Fans“ mittlerweile ein Begriff.

Wie das Leben als Quarterback so aussieht, weiß Moritz Riedinger ganz genau. Er ist Quarterback bei den MTG Mannheim Bandits. Sein Ziel ist ein Stipendium in den USA zu bekommen und seine Fähigkeiten mit den Besten zu messen. Auf wen Moritz im bevorstehenden Finale tippt und warum Adiletten für ihn typisch amerikanisch sind, erfahrt ihr von ihm selbst.

Football ist …?

Football ist der beste Sport der Welt!“


Welches ist dein Lieblingsteam sowie Lieblingsspieler und warum?

„Mein lieblings NFL Team sind die New Orleans Saints, die sind ein junges Team, mit viel Talent. Im College kann ich das gar nicht so sagen, da sind es mehrere Teams wie beispielsweise UCF. Mein Lieblingsspieler ist Sean Taylor, auch wenn ich ihn nie Life spielen gesehen habe. Schaut man Videos, hatte man immer das Gefühl, dass er allout geht und alles gibt. 

Dein Tipp für den Superbowl? 

„Patriots, auch wenn ich für die Eagles bin.“

Wie prägst du dir alle Spielzüge ein und wie kommt ihr eigentlich auf die originellen Bezeichnungen dieser?

„Spielzüge merkt man sich am besten in dem man sie durchläuft. Immer wieder visualisiert und sich vor Augen führt wie das abzulaufen hat. So originelle Bezeichnung hat man oft gar nicht. Oft sind es Dinge, die man damit assoziieren kann oder sie setzen sich aus der Formation und den verschiedenen Laufwegen zusammen.“

Wie hältst du dich fit, nachdem du deine aktive Footballkarriere beendet hast?

„Nach der Karriere werde ich auf jeden Fall weiter ins Fitnessstudio gehen. Je nachdem wo man dann steht bzw wie es einem geht, wird sich zeigen, ob vielleicht ein anderer Sport, interessant wird um sich fit zu halten.“

Wo und wie bereitest du dich auf den Super-Bowl vor?

„So wirklich bereite ich mich gar nicht vor, auf jeden Fall werde ich ein bisschen vorschlafen, damit die Nacht kein Problem wird.“

Was ist typisch deutsch & was typisch amerikanisch?

„Typisch amerikanisch ist für mich, eigentlich alles was irgendwie sportlich ist. Was viele Leute als typisch deutsch ansehen, Adiletten und Socken, ist für mich amerikanisch, weil einfach jeder Sportler so rumläuft. Was für mich typisch deutsch ist, kann ich gar nicht so wirklich beantworten.“

Was ist dein sportliches Ziel? Wie geht’s bei dir persönlich weiter?

„Mein sportliches Ziel ist es auf jeden Fall ein Stipendium in den USA zu bekommen um dort zu studieren. Mittlerweile arbeite ich  mit Scholarbook, einer Agentur die mich in die USA Vermittelt, zusammen um mir so bessere Chancen zu ermöglichen.“

Wir sagen Danke an Moritz Riedinger und wünschen weiterhin viel Erfolg bei seiner Karriere!

5 Fragen an: Oliver Beuthien

Seit dem 1.Mai 2016 hat Oliver Beuthien den Geschäftsbereich Mode und Bekleidung bei engelhorn übernommen. Was ihm als Neu-Mannheimer sofort aufgefallen ist, worin er das Erfolgsgeheimnis des Familienunternehmens sieht und warum er als Modeexperte findet, das Thema „eigener Stil“ wird überbewertet, lest ihr hier.

Engelhorn Mode im Quadrat ist seit über einem Jahrhundert ein fester Bestandteil der Mannheimer Innenstadt. Worin liegt das Erfolgsgeheimnis?

„Mannheim und engelhorn sind fest miteinander verbunden, das stimmt. Doch Tradition bedeutet nicht, dass man sich darauf ausruhen darf. Ich würde eher sagen: engelhorn gibt es schon über 125 Jahre, weil wir uns immer verändert und neue Impulse gesetzt haben. Wir wollen die Kunden stets aufs Neue überraschen und ihnen positive Erlebnisse bieten, die sie exklusiv nur bei engelhorn finden. Dazu zählen beispielsweise die Fashioninszenierungen auf den einzelnen Etagen, die unsere Modekompetenz unterstreichen, Lesungen mit prominenten Schauspielern und natürlich das Gourmetfestival, das Spitzenküche und Mode zusammenbringt:“

Sie sind 2016 zu engelhorn gekommen. Was ist Ihnen sofort aufgefallen?

„Ich mag das Besondere und den Mut, sich von Altbewährtem zu verabschieden und neue Wege zu gehen. Das Zusammenspiel von Gastronomie und Mode hat mich begeistert, weil es das in dieser Konstellation nur bei engelhorn gibt. Immerhin sind wir das einzige Modehaus weltweit, das ein 2-Sterne- und ein 1-Sterne-Restaurant unter einem Dach beherbergt! Das ist vorausschauend und belegt eindrucksvoll die Vorreiterrolle, die engelhorn schon immer eingenommen hat. In den engelhorn Häusern fängt das Besondere bereits bei der Architektur an und setzt sich in der Inszenierung der Sortimente auf den einzelnen Etagen fort. Außerdem wird hier wirklich jeder fündig, der Wert auf guten Stil legt. Wer gute Beratung wünscht, bekommt sie bei engelhorn, weil unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Herzblut bei der Sache sind.“

Bei engelhorn Mode im Quadrat gibt es auch e-Cars. Da bleibt weniger Platz für  die Mode…

„Wir wollen unseren Kunden mehr bieten und sie überraschen. Deshalb verwandeln wir die Schaufenster mal in eine Opernbühne, ein anderes Mal verkaufen wir aus den Schaufenstern heraus italienische Spezialitäten. Neben vorrübergehenden Aktionen wie diesen, sind wir auch stets auf der Suche nach Themen, die wir langfristig besetzen möchten. Die Elektromobilität ist ein solches Thema. Mit unserem e-Mobility Center bringen wir diese Technologie direkt in die Innenstadt auf die Planken. Tesla passt dabei sehr gut zu engelhorn, weil die Fahrzeuge einzigartig innovativ, exzellent designt sind und sich nahtlos in die Ästhetik unserer Architektur einfügen. Die Luxus-Handtaschen übrigens, die wir vorher an dieser Stelle angeboten haben, sind nicht verschwunden, sondern ergänzen in der vierten Etage die Designer-Mode. Davon profitieren auch die Kunden, weil die Wege für sie kürzer geworden sind, wenn sie zu ihrer Bekleidung die passende Tasche suchen.“

Wie halten Sie es als Modeexperte mit dem eigenen Stil? Seriös oder stylish?

„Ich halte das Thema „eigener Stil“ für überbewertet. Ich bin schon immer ein sehr neugieriger Mensch gewesen und lasse mich gerne von neuen Themen, Formen und Marken begeistern. Natürlich weiß ich nach 20 Jahren Modebusiness was zu mir passt und was nicht. Um die Frage zu beantworten: Mein Bekleidungsstil ist trendbewusst und experimentierfreudig – ich liebe es, mich durch meine Kleidung auszudrücken und bin aufgrund meines Berufes in puncto Modetrends immer auf dem neusten Stand. Nichtsdestotrotz bleibt meine schwarze Lederjacke eines meiner Lieblingsstücke.“

Was entgegnen Sie Kritikern, die sagen, bei Mode ginge es nur um den schönen Schein?

„ Da steige ich gerne in die Diskussion ein! Mode kann schöner Schein sein, ja. Man kann aber viel mehr aus ihr machen, wenn sie so ausgewählt ist, dass sie die Persönlichkeit unterstreicht. Auf jeden Fall würde ich den Kritikern einen Termin mit unseren kompetenten Stilberatern ans Herz legen. Wer einmal diese individuelle Beratung genossen hat, der weiß, wie viel Spaß Mode macht.“

Interview mit den 3 GNTM-Finalistinnen 2015

Zu Ehren des 125-jährigen Jubiläums gab es am 1. Oktober eine große Fashionshow im Modehaus. Besonderes Highlight für die über 300 eingeladenen Kunden waren die drei Finalistinnen von Germany’s Next Topmodel 2015, Vanessa Fuchs, Anuthida Ploypetch und Ajsa Selimovic, die ebenfalls bei der Modenschau mitliefen. Auf dem Catwalk wurden die neuesten Trends der Marken AirfieldBaslerBognerFuchs SchmittGil BretLuisa CeranoMarc AurelMarc CainRalph Lauren, Riani, Vera MontSET und Talbot Runhof gekonnt in Szene gesetzt.

Vor der großen Fashionshow habe ich mir die drei Schönheiten geschnappt und ihnen ein paar Fragen zu den Themen Styling, Fashion und ihrer bisherigen Karriere gestellt:

1. Sneaker oder High-Heels, was tragt ihr lieber?

Von Anuthida und Ajsa kam schnell die Antwort: „Sneaker, natürlich!“ Die Gewinnern der Staffel, Vanessa, liebt beides! Bei ihr komme es auf den Anlass an, denn sie stylt sich auch sehr gerne schick und dazu passen natürlich am Besten High-Heels.

2. Was sind eure Must-haves für den Herbst 2015?

Hier sind sich die drei Mädels einig. Absolut im Trend liegen für sie diesen Herbst Overknee-Strümpfe, dicke Schals und Oversized Schnitte bei Pullovern, Mänteln und Jacken.

3. Besitzt ihr ein Lieblingskleidunsgstück, das bei euren Reisen immer dabei sein muss?

Ajsas Lieblingsteil ist ihr schwarzer Hoodie, den sie auch für die Probe und während des Interviews trug. „Er sei einfach super bequem und praktisch“, sagte sie. Die anderen beiden Mädels stimmten ihr da zu. Sie hätten auch immer einen Kuschelpulli oder Sweater mit dabei.

4. Ihr kommt ja viel rum, seit ihr bei GNTM mitgemacht habt. Habt ihr eine Lieblingsstadt/-ort?

Bei einer Stadt sind sich die drei Hübschen einig: New York! Außerdem lieben Vanessa und Ajsa auch Berlin, wenn sie in Deutschland sind. Anuthida liebt die Natur und fühlt sich deshalb auch in New Zealand sehr wohl. Sie hatte dort während der Staffel einen großen Job, und fühlt sich seitdem zu diesem Land sehr hingezogen.

5. Was gefällt euch am Modelleben am Besten?

„Natürlich das Reisen“, sagte GNTM 2015, Vanessa. Auch die anderen beiden stimmen ihr zu. „Außerdem sei es noch toll und faszinierend in andere Rollen schlüpfen zu können“, sagte Anuthida.

6. Was hat sich an eurem Leben am meisten verändert seit GNTM?

„Man ist viel unterwegs und vor allem viel im Ausland, da bleibt auch nicht so viel Zeit für die Familie und Freunde. Außerdem wird man oft auf der Straße erkannt, das ist schön, aber manchmal auch anstrengend, wenn man es eilig hat und schnell von einem zum anderen Termin muss.“, sagten die Mädels.

7. Was ist euer absolutes Lieblingsessen?

Ajsa schwört auf Pizza und Pasta. Auch die anderen Mädels stimmen ihr zu. Außerdem lieben sie noch Burger und Vanessa steht total auf Wienerschnitzel. „So lange wir alles in Maßen essen, ist auch Burger und Pizza vollkommen in Ordnung“, sagte die 19-jährige Vanessa.

8. Was war einer der besondersten Momente für euch, neben dem GNTM Finale?

„Das war als wir die Show von Riani auf der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin zu dritt eröffnet haben“, sind sich die drei einig. Das gäbe es nur selten und es war wirklich ein großes Ding und ein toller Moment.

Eines ist sicher, die Mädels sind ganz normale junge Frauen, die ihren Traum vom Modeldasein leben. Ihr größter Traum ist es einmal, international bekannt zu sein und von den Großen der Branche gebucht zu werden. Sie befinden sich auf jeden Fall jetzt schon auf einem guten Weg dorthin. Mädels, wir wünschen euch alles Liebe und vielen Dank für euren Besuch bei uns!

20151001_Modenschau_Yerlikaya-7916

20151001_Modenschau_Yerlikaya-7947

20151001_Modenschau_Yerlikaya-7964

20151001_Modenschau_Yerlikaya-7957

 

Der perfekte Skischuh – Scantechnologie für die Füße

Der Spaß am Skifahren steht und fällt mit dem Skischuh. Für den perfekt sitzenden Skischuh bietet engelhorn sports gemeinsam mit der Schuh-Manufaktur Ertl/Renz einen innovativen Customizing-Service an. 

Die mehrfache Weltmeisterin Martina Ertl-Renz war zu Besuch bei engelhorn sports in Mannheim, um ihren einzigartigen Service vorzustellen. 

Im Video erklärt und zeigt sie, wie die moderne Scan-Technologie Füße vermisst, in ein virtuelles 3-D-Computer-Modell umwandelt und am Ende der wie angegossen sitzende Skischuh herauskommt.

Der perfekte Skischuh - Scantechnologie für die Füße

Adrian Runhof im Interview: „It‘s all about knowing where to stop“

Letztes Wochenende gab es hohen Fashion-Besuch im Modehaus: eine Hälfte des Designerduos Adrian Runhof und Johnny Talbot schaute bei uns vorbei, um sich gemeinsam mit dem engelhorn Team mit Hingabe um unsere Kundinnen in der Abendmoden-Abteilung zu kümmern. Einen Tag lang war Designer Adrian Runhof im Haus und beriet jede einzelne Kundin voller Leidenschaft, um das perfekte Evening Dress zu finden. Ein ehrlicheres Feedback über die eigene Arbeit und die entworfenen Kollektionen kann man sich meiner Meinung nach nicht einholen. Beim Kauf eines Teils aus der Kollektion legten Talbot Runhof außerdem eine signierte Ausgabe ihres neu erschienenen Buches dazu, das über die Entstehung der Marke Talbot Runhof berichtet.

Umgeben von Talbot Runhof Kleidern hat meine Kollegin Hanna aus dem Modehaus die Chance ergriffen, dem sympathischen und überaus bodenständigen Adrian Runhof ein paar essentielle Fashionfragen zu stellen. Was ihr schon immer über Talbot Runhof wissen wolltet und welches Teil ihr euch für den Frühling 2014 unbedingt zulegen solltet, erfahrt ihr nun hier…

Wie sieht der perfekte Tag für Sie aus?
Ausschlafen solange ich möchte, ohne von einem Wecker geweckt zu werden. Dann mindestens eine Stunde mit meinem Hund spielen und danach in Modezeitschriften, Büchern und vor allem Modeblogs zu lesen. Besonders gerne verbringe ich Zeit auf Refinery29, um mich in Sachen Fashion und Lifestyle inspirieren zu lassen. Für Streetstyles schmökere ich gerne bei Jak & Jil rein. Leider komme ich in meinen Alltag kaum noch dazu. Wenn es die Zeit dann doch mal hergibt, liebe ich dies, weil ich so das Gefühl habe, trotzdem etwas für meine Arbeit zu tun. 🙂

Was empfinden Sie, wenn Sie Stars wie Heidi Klum, Angelina Jolie und Kristen Stewart in Ihren Kleidern über internationale rote Teppiche laufen sehen?
Natürlich sind diese Momente sehr befriedigend für uns, da somit unsere intensive Arbeit ausgezahlt wird. Viel mehr jedoch machen uns andere Momente glücklich: Wenn wir „normale“ Frauen, daher keine Promis, in unseren Kleidern sehen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass diese Frauen unsere Kleider mit sehr viel mehr Bewusstsein und Stolz tragen. Diese Frauen freuen sich auf ihren Auftritt mit unseren glamourösen Kleidern und strahlen diese Gefühle von innen heraus aus.

Welche 5 Fashion-Pieces sollte jede Frau unbedingt im Kleiderschrank haben?

Wie sollte man Ihre Kleider am besten in Szene setzten?
Das ist eine einfache Frage: Weniger ist mehr“, bzw. „It‘s all about knowing where to stop.” Wir wünschen uns, dass die Frauen, die unsere Kleider tragen, diese mit zurückhaltenden Accessoires etc. kombinieren. Ein toller Schuh oder ein schönes Schmuckstück reicht – bitte nicht alles zusammen.

Welche Art von Kleidern würden Sie niemals designen?
Eines lernt man in der Modebranche: sag niemals nie. Die Vergangenheit hat gezeigt, man weiß nie, wohin man sich entwickelt und was als nächstes kommt. Was ich jedoch sagen kann ist, dass wir nie Kleider designen würden, die billiger aussehen als sie es sind.

Vom kleinen Laden in München bis hin zu Fashion Shows auf den Laufstegen dieser Welt. Was steht in den nächsten 20 Jahren Talbot Runhof auf dem Plan?
Man weiß nie, wo die Reise hingeht. In 20 Jahren jedoch sehe ich mich auf einem Boot inmitten einer Weltreise. Nebenher designe ich natürlich auf meinem iPad weiterhin Kleider!

Wie und was shoppen Designer eigentlich am liebsten?
Bei engelhorn online natürlich! 🙂 Nein wirklich, ich shoppe mittlerweile fast ausschließlich online. Ich habe leider in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass ich im stationären Handel nicht gut beraten wurde. Gerade beim Jeans-Kauf ziehe ich es daher vor, Stücke meiner Lieblingsdesigner (z.B. Dolce Gabbana oder Dsquared Jeans) nach Hause zu bestellen, um in Ruhe zu probieren und mich dann zu entscheiden.

Zum Abschluss noch eine wichtige Frage für die neue Saison: Was ist DAS It-Piece im Frühling 2014?
Der schwarz-weiße Jumpsuit aus unsere F/S Kollektion 2014 unbedingt kombiniert mit der dazu präsentierten Sonnenbrille.

Runway Bild: Talbot Runhof

Vielen Dank für das unterhaltsame und äußerst aktive Interview zwischen Kleiderbügeln, Seide und Unmengen von Kleidern, Herr Runhof!

Magdalena Neuner über Schwangerschaft und ihr Leben nach dem Biathlon

Unser Fitness Workout Day mit Magdalena Neuner, Michaela Süßbauer und adidas vor wenigen Tagen bot unseren Mädels nicht nur die Möglichkeit, sich ordentlich fit zu machen mit der ehemaligen Biathletin und der Fitnesstrainerin. Nach Crunches, Liegestütz und Hampelmann ergab sich auch das eine oder andere Gespräch unter Mädels mit Magdalena Neuner. Natürlich haben auch wir die Gelegenheit genutzt und uns mit Lena unterhalten.

Magdalena Neuner über Schwangerschaft und ihr Leben nach dem Biathlon

Weiterlesen

Rekord-Biathletin Magdalena Neuner im Interview

Gemeinsam mit Rekord-Biathletin Magdalena Neuner und adidas fordern wir euch heraus: Macht Sport und zeigt es uns! Als Hauptpreis winkt ein Girls Fitness Brunch mit Magdalena Neuner am 15.11.2013 in Mannheim, Platz 2 und 3 dürfen sich über adidas Fitnessprodukte freuen.
Einen kleinen Vorgeschmack auf die Rekord-Biathletin gibt’s hier im Interview, bei dem sie Einblicke in ihre sportlichen und privaten Pläne gewährt.

Rekord-Biathletin Magdalena Neuner im Interview

Weiterlesen

Team Alpecin – Garmin Velothon Interview: „Mein erstes Mal“

Mit dem Jedermann-Rennen Garmin Velothon in Berlin stand Anfang Juni ein weiterer großer Event für das Alpecin-Jedermann-Team auf dem Programm. Leider konnte ich aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen und habe deshalb meinen Teamkollegen Bernd Pramberger nach dem Rennen interviewt. Er fuhr sein erstes „richtiges“ Jedermann-Rennen zusammen mit 12 000 anderen begeisterten Fahrern und für mich ist dies meine Premiere als Journalist – sozusagen für uns beide das berühmte erste Mal.

Weiterlesen

  • 1
  • 2
engelhornmode
engelhornmode
engelhornsports
engelhornsports

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.