Schlagwort: Muster

Sommer 2018: Nicht ohne mein Blumenkleid

Das Muster für diesen Sommer? Definitiv Blumen!  Bunt und feminin versüßen uns die gemusterten Kleider aktuell die Saison und bringen unseren Look zum aufblühen. Diesen Sommer geht auf jeden Fall nichts ohne mind. ein Blumenkleid!

Ciao Kleider in tristen Farben, hallo Blümchen und zarte Stoffe!

Das Gute am geblümten Kleid ist seine Vielfalt. Durch die vielen Schnitte des Summer Must-Haves findet jedes Blumenmädchen seinen Liebling.

Blumenkleid Trends 2018

Wir haben die schönsten Modelle der Länge nach Mini, Midi, Maxi sortiert, sodass ihr ganz einfach euren geblümten Favoriten finden könnt.

Das Little White Dress: Dos & Don’ts

1. Mini Blumenkleider – klein für den großen Auftritt

Mini Blumenkleider stehen vor allem kleineren Frauen ausgezeichnet. Gerade fallende Modelle oder A-Linien Schnitte sind aktuell top modern. Tops, Blusen und Röcke kommen seit dieser Saison nicht ohne Volants aus. Genau so ist es auch bei Blumenkleidern! Am Saum oder De­kolle­té sorgen die Rüschen für modische Akzente.

Mini Blumenkleid

Off-Shoulder Kleid von Only :: Kleid mit Spaghettiträgern von Esprit :: Ärmelloses Kleid von NVSCO 2107 :: Blusenkleid von Riani :: blaues Seidenkleid von Diana von Fürstenberg

2. Midi Blumenkleider – knöchelfrei zum Sommer-Look

Die Midi Länge erobert die Straßen schon seit letztem Sommer. Kombinierst du die moderne Länge überdies mit floralen Prints, wirst du auf der Skala easy zur 10! Obwohl die Midi Kleider auf den ersten Blick einen braven Eindruck machen, werden sie jetzt zu starken, femininen Styles. Vorausgesetzt, du wählst Asymmetrie, Wickeloptiken oder Oversize-Schnitte.

Midi Blumenkleid

Blaues Blusenkleid von Rani ::  Spitzenkleid von Self-Portrait :: Gelbes Kleid von Marc O’Polo White Label ::  Blaues Tailliertes Kleid von Essentiel Antwerp :: Rotes Blumenkleid von Hobbs 

3. Maxi Blumenkleider – Nostalgie und Boho

Fließende, lange Kleider mit floralem Muster versprühen einen Hauch Hippie-Flair. Mit diesen Kleidern bist du unter dem Strich immer perfekt angezogen. Für den letzten Schliff fehlen somit nur noch ein paar Accessoires. Wie wäre es mit Sandaletten und Sonnenbrille? Auch auf Hochzeiten machst du mit dem romantischen Look alles richtig.

Maxi Blumenkleid

Kleid mit Glockenärmeln von Red Valentino :: Gewickeltes Kleid von Ganni :: Schwarzes Rüschenkleid von Pinko :: Tailliertes Kleid von Comma Casual Identity :: langärmeliges Kleid von Riani

Blumenkleid Maxidress

Von feminin zu lässig

Wer keine Lust auf den typischen girly Look hat, der kann die floralen Kleider übrigens lässig stylen. Die Prints sind zum beispiel in gedeckten Farben zu haben. In Blau oder Grau sieht der Look gleich ganz anders aus! Enge oder geschlitzte Modelle aus Jersey Stoff vermitteln zudem eine lässige Attitüde. Dazu kombinierst du ein Paar Boots wie Doc Martens und eine Vintage-Lederjacke.

Fertig ist der Look 🙂

Plus Size: Der richtige Look für jede Figur

Bilder: Unsplash

Fashion Trend: Streifen (und wie man sie richtig stylt)

Die Moderegel, dass (Quer-)Streifen unvorteilhaft sind, hält sich hartnäckig. Höchste Zeit also, mit alten Vorurteilen aufzuräumen und den Trend genauer unter die Lupe zu nehmen. Um dem Streifen-Look den richtigen Touch Coolness zu geben, gibt es ein paar Kniffe zu beachten.

Wichtigste Neuheit: Nie war das gute alte Streifenmuster so facettenreich wie in dieser Saison! Es gibt dicke Blockstreifen, hauchzarte Linien, Längs- und Quermuster, mehrfarbige Muster, gezackte Varianten und Kombinationen mit anderen Prints.

Keine Angst vor Querstreifen!

Querstreifen sind ein Evergreen in der Mode, aber nicht in jeder Ausführung unvorteilhaft. Bei der Wirkung des Musters sind auch das Material und der Schnitt entscheidend. Als Oberteil sind edle, weich fließende Stoffe wie Baumwolle, Seide oder Leinen ideal, die die Figur locker umspielen. Das kann richtig cool aussehen, wie z. B. bei dem Oversized Shirt von Dorothee Schumacher oder dem Strickpullover von Kate Storm.

Streifen für rasante Kurven

Mit unterschiedlich breiten Streifen lassen sich ganz hervorragend weibliche Rundungen betonen. Ein Effekt, den man besonders gut bei Kleidern und Oberteilen einsetzen kann: So lenken die breiteren Streifen und der schmale Gürtel bei dem Kleid von s.Oliver die Aufmerksamkeit auf die Taille. Das funktioniert auch, wenn am Oberteil Querstreifen eingesetzt werden, während der Rock längsgestreift ist und so eine schmale Körpermitte betont wird – wie z. B. bei dem Kleid von Hugo Boss.

 Shirt Tommy Jeans ::  Strickpullover Kate Storm :: Jerseykleid Tommy Jeans :: Kleid Robe Legere

Längsstreifen für eine gestreckte Silhouette

Längsstreifen schummeln die Figur ein bisschen größer und verleihen uns Endlosbeine. Genial oder? Das funktioniert ganz hervorragend bei der Hose von Patrizia Pepe – besonders, wenn man dazu ein paar lässige Wedges von Tommy Hilfiger kombiniert. Die perfekten Figurschmeichler sind auch der Jumpsuit von Only oder die Bluse von van Laack.

Stoffhose Lauren Ralph Lauren :: Sandaletten Tommy Hilfiger :: Bluse S. Oliver ::  Jumpsuit Minimum

Streifen-Tipps für Herren

Streifen sind in der Herrenmode eines der traditionellsten Muster. Um den Oberkörper schlanker erscheinen zu lassen, greift der Mann von Welt zu einem gestreiften Hemd von Hugo Boss und kombiniert dazu eine einfarbige Hose von Tommy Hilfiger.

Casual wird’s mit Ringelshirts für Herren (u. a. von Garcia Jeans oder Scotch & Soda), die sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen und zu den Basics in jedem Kleiderschrank gehören. Die Standard-Streifenmodelle werden dieses Jahr ergänzt von Shirts im Baseball-Style z. B. von Polo Ralph Lauren oder Siksilk – unser Must-Have-Tipp für den Sommer.

 

 Hemd Hugo Boss :: Hose Polo Ralph Lauren ::  Shirt Selected Homme ::  Langarmshirt Scotch & Soda ::  Shirt Lacoste :: Shirt Fred Perry

Von wegen niedlich: Butterfly Prints lässig stylen

Schwarz, Schwarz, Schwarz sind alle meine Kleider,

wenn Du Dich bei diesem Motto angesprochen fühlst, gehörst Du definitiv zur Fraktion Modemensch, die es cool, elegant aber auch etwas streng mag. Du bist eindeutig nicht der Girly-Typ. Trotzdem fragst Du dich, wie du auch mal feminine Prints in Deinen Look intigrieren kannst, ohne dass Du dich verkleidet fühlst?

Da haben wir die perfekte Lösung für Dich gefunden!

Balance is the key – Prints lässig stylen

Verspielte Verzierungen wie florale Muster, Schmetterling Prints oder Vogel Stickereien sind zurzeit ganz oben auf der Liste der Modetrends. Oft verleihen diese dem Look aber einen mädchenhaften Touch – was nicht jedermanns Sache ist.
Ein perfekter Kompromiss für die coolen Girls, ist diese Bluse von Rich & Royal. Das satte Türkisgrün wirkt nicht zu girly und harmoniert perfekt mit Deinen schwarzen Lieblingsteilen. Auch der Print zeigt sich durch die Mischung von Violett mit verschiedenen Brauntönen sehr erwachsen. Zusammen mit dem grünen Schal von S.Marlon bringst Du so auf dezente Weise Farbe in Dein Outfit.

Back to black

Jetzt wo die Bluse etwas Farbe und vor allem Muster ins Spiel bringt, geht es beim restlichen Styling sozusagen wieder back to the roots.

Eine schwarze Skinny Jeans ist ein wahrer Evergreen und passt zu wirklich jedem Look. Dazu ein Shopper von Michael Kors und das Outfit steht.

Theoretisch –  denn das i-Tüpfelchen bildet die rockige Lederjacke von Rich & Royal. Damit ist auch der letzte Funken Niedlichkeit erloschen und Du kannst in Deinem lässigen Print-Look den Herbst erobern!

SHOP THE LOOK

Lederjacke von Rich & Royal :: Gemusterte Bluse von Rich & Royal :: Skinny Jeans von Scotch & Soda :: Kaschmirschal von S.Marlon :: Shopper von Michael Kors

Muster-Alarm: diese Prints sind ein Muss!

Neues Jahr, neue Trends: In diesem Jahr dürfen in eurem Kleiderschrank auf gar keinen Fall wilde und farbenfrohe Prints fehlen. Ob zur Jeans oder zum Rock … wir haben die vielseitigen Mustertrends für euch rausgesucht. Seid ihr eher die süßen Obst-Fans oder steht ihr auf crazy Wildlife?

Freche Früchtchen

Mhhhh lecker schmecker, da läuft uns doch glatt das Wasser im Munde zusammen bei den frechten Früchtchen, die uns einige Labels da derzeit präsentieren. Darf es für euch eher eine frische Ananas, eine süße Erdbeere oder eine saure Zitrone sein, wie bei @lexellexel?!

Gerade bei einem super bunten und wilden Mix, wie bei der Bluse von Pinko, ist es wichtig, dass die Hose eher in gedeckten Tönen gehalten wird. Ihr wollt ja nicht aussehen wie ein bunter Kanarienvogel. Auch sollte auf dicke und auffällige Accessoires verzichtet werden. In diesem Fall gilt:

Weniger ist mehr!

CollagePulloverFTCCashmere

Pullover von FTC Cashmere :: Pullover von FTC Cashmere 

Die Pullover von FTC Cashmere könnt ihr aber gerade an etwas sonnigeren Tagen auch zu einer farbenfrohen Hose kombinieren.

Hier sind weitere fruchtige Highlights für euch:

CollageObst

Bluse von Pinko :: Tunika von Marc Cain :: Kleid von Pinko 

Crazy Wildlife

Lass die Raubkatze in dir raus! Mit coolen Looks von z.B. Kenzo liegt ihr mit lässigen Tigerkopf Prints voll im Trend. Gerade zur Jeans oder einer anderen schlichten Hose ist der wilde Print genau das Richtige für die verrückten Miezekatzen Liebhaberinnen unter euch 😉  

Miaaaaaau:

CollageKenzo

Pullover von Kenzo :: T-Shirt von Kenzo

 

CollageBlusenAnimal

Bluse von Stella McCartney :: Bluse von Riani 

It’s a beeeee life

Wir sind auf die Biene gekommen – die kleinen frechen Honigmonster sehen auf Oberteilen gerade zu honigsüß aus. Die süße Bluse von Gucci ist sogar trotz süßen Bienchen bürotauglich – zum klassischen Bleistiftrock (z.B. von Marc Cain) und mit edlen Pumps macht ihr so niemandem was vor.

CollageBienen

Bluse von Gucci :: Pullover von S.Marlon

Flower Power

Blumenprint ist diese Saison ganz hoch im Kurs! Ob eine zarte Bluse oder ein lässiger Pullover – mit bunten Blumen bringen wir etwas Farbe in den kalten und tristen Januar. Wer es klassisch mag, kombiniert das auffällige Oberteil mit einer schlichten Hose oder einem klassischen Rock. Doch wer mal richtig was wagen möchte, kann auch wie Bloggerin Diana mal auf einen coolen Mustermix setzen und eine auffällige Hose tragen …

CollageBlumen

Bluse von IVI Collection :: Bluse von Cartoon :: Bluse von Gucci 

We ♥ Print

Last but not least eine HERZENSsache – nämlich der Print in Herzform. Süß und verspielt kommt das Muster daher und lockert jeden Look gehörig auf. Die zauberhafte Bluse von Marc Cain lässt sich trotz des verspielten Musters sogar in einem eher klassischen Beruf tragen. Wie wäre es zu einer High Waist Hose in Schwarz und einem Paar schicker Overknee-Stiefel?!

CollageHerzen

Bluse von Marc Cain :: Bluse von Zoe Karssen

Na, welcher Print-Typ seid ihr? Eher der süße Typ (Herzchen und Früchte) oder der wilde Typ (Animal-Print lässt grüßen)?!

Titelbild: Caroline Veranez (unsplash)

Prints Charming: die Muster-Trends 2016!

Einfach mustergültig: Dass Mode Kunst ist, zeigen die neuen Herbstkollektionen, die mit aufregenden Prints und klassischen Mustern für Aufsehen sorgen und dank unzähliger Varianten jedem Geschmack gerecht werden. Karo oder Streifen, grafische Muster oder Animal Prints – diese Saison knallt’s!

Wer sich bei all den tollen Mustern nicht für eines entscheiden kann, dem kommt der aktuelle Mustermix-Trend zugute – Streifen treffen auf Karos und Allover-Blumenprints auf expressives Zickzack. Weniger ist hier aber mehr: Die Looks sollten mit Bedacht gewählt werden und harmonische Farbkombis aufweisen. Schon zwei Muster in einem Outfit entfalten eine ausdrucksstarke Wirkung!

Im Mix oder solo: Wir präsentieren euch nun die absoluten Trend-Muster 2016!

1. Klaro, Karo!

Oh, wie gemütlich! Und gar nicht kleinkariert: Karos kommen 2016 in allen Größen ganz groß raus. Gingham, Glencheck, Tartan und Hahnentritt lassen in jeglichen Farbkombinationen keine Wünsche offen und begeistern mit ihrem nie langweilig werdenden Retro-Charme. Wir setzen also alles auf die Karo-Dame, die sich ganz nach Lust und Laune zurückhaltend oder extravagant in Szene setzt!

collagekaro

Obere Reihe: Hahnentritt-Cape von BOSS, großkarierter Mantel von Odeeh, Hahnentritt-Bluse von Guess

Untere Reihe: Glencheck-Tweedkleid von NVSCO 2107, Tartan-Rock von Pinko, Glencheck-Hose von Seductive

2. Linientreu umherstreifen

Um diesen Trend sollte man auch 2016 keinen Bogen machen, hat er sich doch bereits zum Klassiker gemausert: Längs oder quer, schmal oder breit – Streifenlooks verleihen jedem Outfit eine sportiv-elegante Note und können in unzähligen Varianten eingesetzt werden. Der maritime Breton-Look sorgt für eine Extraportion Urlaubsfeeling, während längsgestreifte Designs seriöse, aber extrem stylishe Bürolooks abgeben.

collagestreifen

Obere Reihe: Breton-Pullover von 81 Hours, Streifen-Mantel von Gil Bret, Längsstreifen-Bluse von Isabel Marant

Untere Reihe: Maxikleid von Weekend Max Mara, Breton-Rock von Hilfiger Denim, Längsstreifen-Hose von Acne

3. Grafik-Designer

Man muss weder Mathematiker, noch Astronom, noch verliebt sein, um die coolesten Grafik-Trends zu mögen: Geometrische Formen, expressionistische Designs oder abstrakte, naive Muster wie Sterne und Herzen erinnern an die crazy 80s und bedienen dank dezenter Ausführungen auch weniger mutige Gemüter. Ganz nach dem Motto „Erlaubt ist, was gefällt“ zeigen diese Outfits Ecken und Kanten, die mit Kontrastfarben besonders zum Leuchten kommen.

collagegrafisch

Obere Reihe: Sternchen-Pullover von FTC Cashmere, Herzchen-Cape von Burberry London, Sternchen-Bluse von Scotch & Soda

Untere Reihe:  Sternchen-Kleid von Denim & Supply, Grafik-Rock von Piú Piú, Hose von René Lezard

4. Blumenmädchen

Da wird uns ganz blümerant zumute! Ob ornamentale Millefleurs oder abstrakt stilisiertflorale Muster in jeglichen Größen, Formen und Farben bringen eine frische Sommerbrise in den grauen Alltag, die wir in den tristen Jahreszeiten bitter nötig haben. Wem blüht bei diesen romantischen Gutelaune-Looks nicht das Herz auf?

collageblumen

Obere Reihe: Cardigan von Princess goes Hollywood, Mantel von Steffen Schraut, Bluse von Max Volmáry

Untere Reihe: Kleid von Princess goes Hollywood, Rock von Sportmax Code, Hose von Pinko

5. Tierisch Wild

Auch hier schlägt die Natur zu: Hartnäckig halten sich die Animalprints Leo und Schlange und beweisen, dass wild immer überlebt. Sicher ein Look für mutigere Fashionistas, kann man sich mit diesen Mustern im Großstadtdschungel ja nicht wirklich tarnen. Eine angenehm zurückhaltende Alternative bieten verspielte Varianten mit filigranen Tierdarstellungen wie Vögeln oder Schmetterlingen, die in zarten Pastelltönen überaus feminin wirken.

So oder so ist das oberste Credo des Animalprint-Looks: Niemals mehr als ein tierisches Teil kombinieren – auch wenn Peggy Bundy neidisch wäre (oder gerade deshalb), ist das kein erstrebenswerter Look.

collageanima

Obere Reihe: Leo-Cape von Codello, Leo-Mantel von Pepe Jeans, Vogelprint-Bluse von Princess goes Hollywood

Untere Reihe: Leo-Kleid von Stella McCartney, Schlangenprint-Rock von Marc Cain, Leo-Leggins von Juvia

Also Mädels, ran an die Prints: Jetzt wird losgemustert!

Musterhemden

„Happy Hemd“ Printhemden bleiben angesagt!

Was du jetzt brauchst? Sonnige Styles, die mit dem blauen Frühlingshimmel um die Wette strahlen! Für diese Mission perfekt geeignet: Musterhemden mit Allover-Prints, mit denen du garantiert für Aufsehen sorgst. Wir sagen: „Adieu, Tristesse!“ und machen uns auf die Suche nach den trendigen Männerlooks.

 

Flower Power

Polo Ralph Lauren HemdHemd von Polo Ralph Lauren

Zarte Blumen-Prints auf rosa Baumwolle gibt es bei Polo Ralph Lauren. Wer jetzt denkt: das ist doch nur was für Mädchen, liegt völlig falsch! Muster sind was für Mutige, die sich gerne an Neues heranwagen. New Zealand Auckland verbindet sogar gleich zwei Muster, nämlich Karo und einen floralen Print.

New Zealand Auckland HemdHemd von New Zealand Auckland

Wer das erste Mal mit einem Print-Hemd experimentiert, kann sich auf Dark Denim von Boss Orange als schlichten Gegenspieler hundertprozentig verlassen.

Boss Orange JeansJeans von Boss Orange

Hemden sind Klassiker. Das stimmt, aber trotzdem darf man nicht vergessen, welches Potenzial in einem schlichten Langarm-Hemd von Aglini steckt. Vor allem, wenn es mit stylishem, kleinteiligem Blumen-Muster daherkommt! Wichtig ist auch hier die richtige Kombination: locker, nicht zu konservativ. Also einfach lässig die Ärmel hochkrempeln und eine verwaschene Jeans von Tommy Hilfiger und Zehensandalen des gleichen Labels dazu tragen.

Aglini Hemd_Tommy Hilfiger Jeans ZehensandalenHemd von Aglini :: Jeans und Zehensandalen von Tommy Hilfiger

 

Daumen hoch für Print…

Selected HemdHemd von Selected

… besonders, wenn er so einfallsreich daher kommt wie bei Selected. Wir vergeben Bestnoten für die lässigen Bubbles, die hervorragend in den Frühling passen. Um den Style noch zu perfektionieren, braucht es Accessoires, die schlicht und gleichzeitig markant sind, wie zum Beispiel der Gürtel von Boss Orange.

Boss Orange GürtelGürtel von Boss Orange

 Pitti Streetstyle Musterhemd

Pitti Streetstyle

Keep it simple!

Fred Perry HemdHemd von Fred Perry

Eine Punktlandung im wahrsten Sinne des Wortes legt auch Fred Perry hin. Der Grund: einfache Muster wie Karos, Streifen und Polka Dots stehen auch in dieser Saison unverändert hoch im Kurs. Ein weiteres Beispiel gefällig? Wie wäre es mit dem Modell von Hackett London!

Hackett London HemdHemd von Hackett London

Beste Ergänzung für den Musterhemden-Look: eine Sonnenbrille mit Retro-Gestell von Boss. Oder locker geschnittene Shorts von Carhartt, Espandrilles von ESPADRIJ und natürlich auch Loafer von SWIMS.

Boss Sonnenbrille_Carhartt Shorts_Espadrij EspandrillesSonnenbrille von Boss :: Shorts von Carhartt :: Espandrilles von Espadrij

Warme Beine im Winter

Warme Beine im Winter: Die schönsten Strumpfhosen

Wenn man Galas und öffentlichen Events im Winter beobachtet, muss man zu dem Schluss kommen, dass Celebrities so eine Art heldenhafte Immunität gegen eisige Temperaturen entwickelt haben. Während wir mit den Kältegraden kämpfen, schweben manche Stars und Sternchen mit nackten Beinen und fragilen High Heels über den roten Teppich.

Ein Blick hinter die Kulissen verrät, dass für einen solchen Auftritt ein Assistent nötig ist, der den warmen Mantel im richtigen Moment verschwinden lässt und natürlich ein Chauffeur, der die Aufenthaltszeit in der Kälte auf ein Minimum verkürzt. Wer nicht gerade mit einer ganzen Entourage unterwegs ist, dem empfehlen wir statt Frostbeulen kuschlig warme Beinkleider. Mal ehrlich, Ladies: Wer hat Lust, schon morgens mit blaugefrorenen Zehen im Büro anzukommen? Niemand, oder? Schließlich ist es Winter!

Vergesst die „Möglichst-nackte-Beine-Parolen“ und schaut unsere Auswahl hipper Strumpfhosen an, die eurem Outfit den letzten Schliff geben.

 

Soft & warm

Wenn die Temperaturen um den Gefrierpunkt liegen, ist eine blickdichte Strumpfhose in matter, glatter Optik genau richtig. Das Exemplar von Elbeo hat eine angeraute Innenseite und hält die Beine kuschlig warm. Wenn ihr Baumwolle auf eurer haut bevorzugt, dann ist Falke die passende Wahl für euch. Dazu ein Paar elegante Stiefeletten von See by Chloé und ihr müsst keinerlei Kompromisse eingehen, was euren perfekten Auftritt angeht!

Verspielt mit Mustern

Auch bei Strumpfhosen erleben Muster ein Comeback – nicht nur all-over, sondern auch als Akzent, wie z. B. bei dem Modell von Max Mara. Damit die verschlungenen Blumen auf der Wade so richtig zur Geltung kommen, müssen die Schaftstiefel im Schrank bleiben und ihr greift stattdessen am besten zu einem Paar schönen Pumps von Peter Kaiser. Deutlich auffälliger wird es mit dem Schwarz-Weiß-Mustermix bei Bonnie Doon. Dazu kombiniert ihr ein Paar handfeste UGG Boots.

Winterfarben

Nur weil es draußen kalt und grau ist, heißt das nicht, dass ihr euch Outfit-technisch an die Stimmung anpassen müsst. Also her mit den satten Farben wie Petrol, Prune oder Meadow. Falke hat eine große Auswahl verschiedener Nuancen aus einer warmen Baumwollmischung und das Modell aus Softmerino ist selbst für Minusgrade geeignet. Wenn ihr dazu noch ein Paar Stulpen von Falke anzieht, kann euch der Winter nichts mehr anhaben.

Shop the Look

Gemusterte Anzüge

So trägt man gemusterte Anzüge

Immer nur einfarbig gilt nicht mehr für Männer: Anzüge mit dezenten Mustern liegen diese Saison klar im Trend! Wer den Look in seine Garderobe integrieren will, sollte beim Styling einige Grundsätze beachten:

1. Gemusterte Anzüge wirken am besten in einem normal weiten Schnitt oder im modernen Slim Cut. Bradford macht es den Männern ganz besonders leicht, denn zur gemusterten Jacke werden gleich zwei farblich passende Hosen mitgeliefert. Drykorn präsentiert sich einmal sehr elegant mit zurückhaltendem Muster und einmal deutlich modischer mit auffallendem Karo.

Figur-Tipp: Anzüge mit Muster sorgen optisch für ein bisschen mehr Volumen und sind deshalb besonders für schlanke Männer gut geeignet.

2. Wer einen gemusterten Anzug trägt, sollte sich für ein unifarbenes Hemd entscheiden. Weiß (z. B. von G-Star) ist die neutralste Farbe, weil sie praktisch zu allen Krawatten und Anzügen passt. Andere dezente Farben vor allem Hellblau (z. B. Finamore), Grau (z. B. Selected) bis Schwarz (z. B. Eton) sind ebenfalls sehr vielseitig und geben viel Spielraum bei der Krawattenwahl.

3. Früher galt die Regel, dass von drei Teilen (in diesem Fall Anzug, Hemd und Krawatte) nur eines gemustert sein sollte. Heute darf man zum gemusterten Anzug auch eine dezent gemusterte Krawatte tragen, die allerdings farblich sorgfältig auf den Anzug abgestimmt werden sollte. Natürlich sind auch einfarbige Krawatten geeignet, die ruhig mutiger in der Farbgebung ausfallen dürfen. Bei den schmalen Seidenkrawatten von Tom sind bei 13 Farben der Auswahl fast keine Grenzen gesetzt. Auch Tom Rusborg bietet jede Menge modische Nuancen und punktet gleichzeitig mit einem großen Angebot passender Einstecktücher.

4. Auch bei den Schuhen darf es eher schlicht zugehen. Empfehlenswert sind die klassischen Schnürschuhe von Lloyd, das Modell aus Rauleder von Magnanni oder die Chelsea-Boots des gleichen Labels.

Extratipp: Als Alternative zum Anzug kann es durchaus sehr lässig aussehen, sich seine eigene Kombination zusammenzustellen. Etwa mit dem edlen Wollsakko von Frantina, einem bordeauxfarbenen Hemd von Calvin Klein und einer bequemen Chinohose vom Club of Comfort.

Shop the Look

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.