Schlagwort: Pastell

Trendspotting: warum Männer auf Rosa setzen sollten

Frauen tragen Schwarz und Braun und Blau und Grün – also mal ehrlich Männer, warum sollen wir dann weiter in stupiden Stereotypen denken und kein Rosa tragen?! Blogger und Influencer zeigen uns en masse, wie man die Pastellfarbe toll kombinieren kann, ohne dass es übertrieben oder daneben aussieht. Und deswegen solltet ihr bei diesem Trend jetzt auch ganz genau die Ohren spitzen … oder besser: die Lesebrille fest auf die Nase drücken!

Weiterlesen

Streifenkleid von Dolce & Gabbana

Hochzeitsgast Kleider – Brünette Edition

Als Hochzeitsgast sollte man zwar optisch nicht mit der Braut konkurrieren, aber insgeheim möchte sich doch jede Lady für den großen Tag zweier Freunde, Verwandten oder Bekannten aufbrezeln. Schließlich ist der Augenblick, wenn sich zwei Vertraute das Ja-Wort geben, einer der schönsten und man freut sich oft schon das ganze Jahr auf die emotionalsten Momente überhaupt.

Die Einladungen sind bereits ins Haus geflattert, die ersten Hochzeiten rücken näher und ihr werdet langsam aber sicher unruhig, was das perfekte Outfit angeht? Neben rührenden Momenten in der Kirche, wollen wir doch alle wissen: Welche tollen Kleider werden die Damen tragen und in welche schicken High-Heels werden sie schlüpfen?

Hochzeiten sind die beste Gelegenheit, sich ein neues, ganz besonderes Outfit zu gönnen! Eine bessere Entschuldigung zum Shoppen gibt es doch gar nicht.

Look 1: Stripe up your dress

Kleid1

Yasemin ist ein südländischer und exotischer Typ. Mit brauner Wallemähne und tollem dunklen Teint ist sie ein wahrer Hingucker. Zu ihrem Typ passt ein klassisch geschnittenes Kleid perfekt, das durch Farbe und Streifen-Print besticht. Das edle Cocktailkleid von Dolce & Gabbana schafft einen raffinierten Übergang von Längs- zu Querstreifen. An der schmalsten Stelle der Silhouette wirkt dies besonders schmeichelhaft. Außerdem liegt ihr mit Streifenprints diese Saison super im Trend. Lest euch dazu auch gerne die Blogartikel zu „Streifen“ und „Gestreifte Blusen“ mal durch.

Kleidvorne KleidSaum

Mit passendem Blazerjäckchen von Dolce & Gabbana und funkelnden Schmuckknöpfen (exklusiv im Modehaus erhältlich) wirkt diese Kreation besonders adrett und ihr seid in der Kirche nicht am Frösteln und auf dem Standesamt sind die Schultern bedeckt. Hohe Schuhe sind genauso Pflicht wie eine entzückende Tasche, wie das luxuriöse Designerstück von Dolce & Gabbana.

Blazer TascheDolce

Besonders im Frühjahr lassen die wärmenden Sonnenstrahlen oft noch auf sich warten. Hier passt dieser wundervolle Wedding-Look einfach perfekt.

OutfitStreifen

Cocktailkleid von Dolce & Gabbana

Look 2: Zarte Romantik

Wir stoßen an mit Rosé und haben Mut zu Minimalismus.

Outfitkomplett

Weiße Kleider sind für Hochzeitsgäste noch immer ein Fashion-Faux-Pas – es sei denn, die Braut ist ausdrücklich einverstanden. Pastell in zartem Rosé und Peachfarben hingegen versprüht cleanen Glamour und stiehlt der Braut nicht die Show. Vor allem abends auf sehr festlichen Feiern ist dieses bodenlange wallende Kleid von Max Mara (exklusiv im Modehaus erhältlich) ein absoluter Sommertraum.

OutfitRosé

Kleidrose Kleidrose2

Zum perfekten Kleid gehört die perfekte Tasche… Die Clutch von Valentino ist ein echter Eyecatcher, der rockiger und gleichzeitig glamouröser nicht sein könnte.

Taschevalentino

Welches Kleid ihr letztlich als Hochzeitsgast tragt, welche Farbe und für welche Länge ihr euch entscheidet, hängt von der Art der Feier und eurem Typ ab. Welche Hochzeitsgast-Dresscodes es gibt, könnt ihr hier nachlesen. Wählt auf jeden Fall ein Outfit, das euch Spaß macht, dann steht einer stilvollen Feier garantiert nichts mehr im Wege. 🙂

Smile

Springtime: Cooler Casual-Look

Jeans und T-Shirt statt Kostüm und Pumps.

Der Fashion-Week-Marathon ist zu Ende, Zeit für locker-lässige Casual Wear für einen frischen Day-by-Day-Look. Wer in seiner Freizeit viel unterwegs ist und am Wochenende entspannen möchte, braucht bequeme Mode. Es muss nicht immer kompliziert sein. Wie lässig und toll man dabei aussehen kann, zeigen wir euch hier:

Zum schlichten Tank-Top in Rosé mit Calvin Klein Aufdruck aus angenehm weichem Material kombinieren wir eine Röhrenjeans im Destroyed-Look von Drykorn (dieses Jeansmodell ist exklusiv im trendhouse erhältlich). Ein solches Basic-Top sollte wirklich jeder in seinem Kleiderschrank haben. Man fühlt sich darin einfach pudelwohl. Es bildet den Startschuss für ein easy Styling, das wenig Tamtam bedarf. Für einen besonders frischen Look, schnappt euch eine 7/8-Jeans in heller Waschung mit kleinen Cut-Outs, die ein bisschen Haut zeigt und damit Leichtigkeit in euer Frühlings-Outfit bringt.

Der stylishe Jackenblazer von Rich & Royal (dieses Modell ist exklusiv im trendhouse erhältlich) gibt dem Outfit nochmal den Extrakick. Traut euch: Greift ruhig mal zu auffälligen Farben oder Mustern. Das Extra-Bonbon: Durch diesen edlen Eye-Catcher mit Metallic-Akzenten wird das Outfit auch absolut jobtauglich , ohne dabei seinen lässig-coolen Charakter zu verlieren – einfach ein top-gestylter Look für den Casual Friday Dresscode, um sich schonmal aufs Wochenende einzustimmen.

Casual-Liebhaber tauschen tagsüber ihre schwindelerregend hohen Killer-Heels gegen ultrabequeme Flats. Für einen bequemen Auftritt sind flache Schnürschuhe aus Glatt- und Lackleder eine wunderbare Ergänzung. Diese Treter von SPM in Silber-Metallic sind das absolute Must-have in dieser Saison. Metallic-Töne sind auch hier ein besonderes Highlight und passen perfekt zu unserem Eye-Catcher – dem Jackenblazer. Die schlichte Uhr in Silber von OOZOO (dieses Modell ist exklusiv im trendhouse verfügbar) komplettiert den Look – Harmonie pur!

Jetzt fehlt nur noch die passende Bag zum Outfit. Die Liebeskind Tasche im Vintage-Look aus ganz weichem Leder ist das perfekte Finish für euren Casual-Look. Nicht zu groß, nicht zu klein – perfekt, um die nötigsten Utensilien für den Alltag zu verstauen. Das Zick-Zack-Muster finden wir besonders raffiniert.

Basics kombiniert mit Blickfang-Essentials, fertig ist der lässig-coole Casual-Look. Besonders toll für diese Jahreszeit – stylt euer Outfit in zarten Pastell-Tönen, für einen extra frischen Start in den Frühling.

 

 

Très Strick! Zarte Feinstrick-Pieces für den Frühling

Strick gehört nur in den Winter? Weit gefehlt! Luftige Garne und zarte Pastelltöne wehen herbei wie eine frische Frühlingsbrise und bescheren uns einen wunderbaren Wohlfühltrend!

Rustikale Grobstrickmode macht 2016 Pause und wird von federleichten Materialien abgelöst:

Die feinmaschige Qualität garantiert dabei nicht nur ein bequemes Feeling, sondern verleiht dem Feinstrick mit seinen kaum sichtbaren Maschen eine sehr anmutige, edle Wirkung und eine zeitlose Raffinesse.

Die gedeckten, pudrigen Farben ermöglichen dabei flexible Kombinationen, während der Übertrend Marine sich auch hier fröhlich ringelnd niederschlägt: Die angesagten Breton-Streifen betonen den sonnigen Gute-Laune-Urlaubs-Look und begeistern mit ihrer französischen Eleganz.

Wie schön der Feinstricktrend aussehen kann und in welchen Formen und Farben er uns umschmeichelt, zeigen wir euch in diesem Artikel!

  1. Feinstrick-Shirts

Ein locker sitzendes, schlichtes Shirt aus softem Sommerstrick gehört in jeden Kleiderschrank und ist ein Garant für einen unkomplizierten,  angezogenen Look. Der Trend geht hier klar zu lässigen Schnitten: Das Vokuhila-Design mit angeschnittenen Ärmeln sieht besonders stylish aus.

2. Feinstrick-Pullover

Feine, transparente Pullover werden im Frühjahr und Sommer zum Blickfang und dienen an kühleren Tagen als angenehmer Begleiter, während sie durch die lässige Weite einen angenehmen Luftdurchzug zulassen. Mit leichter Wolle und großen Maschen sorgen sie für ein luftiges Outfit: Transparenter Lochstrick aus dünnem Garn wirkt sommerlich und lässt die leicht gebräunte Haut dezent hindurchschimmern.

3. Feinstrick-Cardigans

Cardigans aus sommerlichem Strick sind lockere und stylishe Überwürfe für den Abend oder ein Schwätzchen im Schatten. Ob als klassicher Cardigan oder relaxte Oversized-Strickjacke, in Feinstrick oder Häkeloptik, mit Zopf-, Zickzack- oder Ringelmuster, diesen Sommer ist alles drin. In der angesagten XXL-Länge wird aus der sportlichen Strickjacke ein Trendpiece, das im Sommer als legere Jacken-Alternative fungiert.

 

4. Feinstrick-Ponchos

Hauchdünn ist auch das Stichwort, unter dem die neuen Sommerponchos laufen. Einen luxuriösen Touch erhalten die Capes, wenn das Garn aus feinstem Seidenmisch- oder Kaschmirgewebe besteht – dann fließen die Stoffe nur so über die Hüften. Ein sommerliches Chiffonkleid oder -röckchen betonen den femininen Look, mit ein Paar coolen Jeans-Shorts wird das Outfit downgestyled. Channel your inner hippie: Mit den angesagten flared Jeans im Seventies-Style lasst ihr das Blumen-Mädchen in euch raus!

5. Feinstrick-Kleider

Auch wenn uns der Sommer mit grauem Himmel und kühlen Temperaturen seine kalte Schulter zeigt, muss trotzdem nicht auf ein feminines Outfit mit Kleid verzichtet werden: Das Strick-Kleid kombiniert kuschelig-weiches, wärmendes Material mit schlichter Eleganz, sodass es unkompliziert zu verschiedenen Anlässen getragen werden kann. Auch hier finden wir verschiedene Strick-Designs und Silhouetten, die von relaxed bis mädchenhaft-romantisch gehen. Von wegen alter Zopf: Wenn das traditionelle Design mit Lochmustern und verschiedenen Strukturen kombiniert wird, wirkt es frisch und frech!

 

So einfach gestrickt!

Tipp: Trage nicht zu viel Strick auf einmal! Wer nicht nach altbackener Strickliesel aussehen möchte, sollte es tunlichst vermeiden, zum Strickkleid auch noch den Strickcardigan und den Strickschal zu kombinieren. Stattdessen darf  hier gerne nach Lust und Laune gemixt und gelayered werden – kurz zu lang, grob zu fein:

Ein eleganter Chiffonrock oder eine coole Lederhose brechen den klassisch-sportiven Stil auf und ermöglichen ein aufregendes Crossover, das mit traditionellen Konventionen aufräumt!

 

Titelbild: Copyright WENN

Pastellfarben im Winter

Wintertrend Pastellfarben

Schwarz, Anthrazit, Braun… ihr kennt das! Wer seinen Kleiderschrank in der Wintersaison öffnet, wird fast ausnahmslos von gedeckten, dunklen Farben begrüsst. Dabei könnten wir so dringend einen Stimmungsaufheller gebrauchen, wenn es draußen grau, kalt, nass und stürmisch ist. Wir haben uns deshalb gezielt auf die Suche nach schöner Wintermode in sanften Farben gemacht.

Unser Motto für den Januar: We beat the winter blues!

Und noch was: Möglicherweise denkt ihr jetzt: „Mmmhhh, Pastell?! Sehe ich dann aus wie ein fünfjähriges Kindergartenkind, das sich als Ballerina verkleidet hat?“ Wenn ihr ein paar einfache Stylingregeln befolgt, sehen auch Pastellfarben sehr cool und erwachsen aus. Wir zeigen euch, wie’s geht!

Neutrale Gegenspieler wählen

Review Blazer in Pastellblau

Ein pastellfarbenes Oberteil (z. B. der Blazer von Review in Bleu mit einem schmalen, rosafarbenen Strickpullover von Caspar David) passt am besten zu einer neutralen, hellgrauen Hose in verwaschener Optik von HUGO. Auch andere neutrale Töne wie Schwarz, Weiss, Creme und Beige sind als coole Kombi-Partner geeignet.

Nicht zu flauschig werden

Boss Etuikleid in Rosé

Gerade Pink assoziiert man schnell mit einem aufgebauschten Tütü. Das beste Gegenmittel: bei Pastellfarben auf eine klare, schmale Silhouette setzen! Bestes Beispiel ist das schlichte, edle Etuikleid von Boss. Oder schaut euch das Kleid von Marc Cain an, bei dem gleich mehrere Regeln zur Anwendung kommen: schmaler, moderner Schnitt + die Kombination mit neutralen Farben (Schwarz & Creme) = cooles Kleid!

Oversize it

Schumacher Bluse in Nude

Das andere Extrem könnte sein, bei Pastellfarben gezielt auf Oversize zu setzen: weite Hemden (z. B. von Like a Bird), lässige Sweatshirts (z. B von Kate Storm)… oder eine legere Seidenbluse von Marc O’Polo… ihr wisst, was wir meinen!

Akzente setzen

Guess Kurzmantel

Wer nicht zu sehr auf Pastell setzen will, kann sich einfach für ein ungewöhnliches Teil entscheiden. Wir wäre es zum Beispiel mit einer Daunenjacke von HERNO oder Kunstfell in Nude (Mantel von Guess)?

Beauty counts

Psst, wenn ihr nicht unbedingt wild darauf seid, Pastellfarben in euren Kleiderschrank zu integrieren, können ein Lippenstift oder pink lackierte Fingernägel auch für den Hauch Farbe herhalten, der euch im Winter mit guter Laune versorgt!

Candy Colours bei Nici van Galen

Als sich mir heute auf der Fashion Week in Berlin die Pforten der Show & Order öffneten, wurde ich begrüßt von allerhand tollen Dingen, die uns nächsten Winter begleiten werden. Ob coole Lederblusen, mystische Indianerkleider, zotteliger ombré Fake-Fur oder schmückende XXL-Fransen, die Mode der nächsten Saison lebt von coolen Details. Allerdings bleibt es farbtechnisch wie auch in diesem Jahr überwiegend bei gedeckten Wintertönen wie Bordeaux, Anthrazit, Marine oder Schwarz.

Umso erfrischender war es, als ich den Stand von Nici van Galen ansteuerte. Quelle surprise! Denn dort erwartete mich eine wahre Pastell-Wunderwelt aus Perlen und Edelsteinen.

Candy Nici van Galen

Neuste Trendfarbe der Schmuckline: Warmes Vanille! Mmmmh! Und anstatt an Bratapfel oder Weihnachtskipferl erinnert dieser weich schimmernde Vanille-Ton eher an strahlenden Sonnenschein mit einem Becher tropfender Ice Cream in der Hand. Welch freudige Gedanken an einem solch nass-kalten Tag in Berlin! Woran das liegt? Vanille ist nicht der einzige Ton in Nici van Galens Farbpalette, auch Koralle und Türkisblau gehören dazu. Und beim Anblick der neuen Geschmeide beschert uns unsere Vorstellungskraft ruckizucki einen kleinen Ausflug ans Meer. Perfekt, um sich nächsten Winter mal so richtig schön wegzuträumen.

Nici van Galen

Oder darf es lieber ein Picknick auf einer blühenden Blumenwiese sein? Neben den sanften Farben lebt die Kollektion außerdem von floral verzierten Steinen und Perlen in mädchenhaften Rosa oder Pink.

Nici van Galen Einkäufer

Die engelhorn Einkäuferinnen waren begeistert und haben sich sofort mal ein Körbchen vollgemacht, mit all den tollen Schätzchen, die uns dann demnächst (na gut, ein bisschen müssen wir noch warten… ) im engelhorn Modehaus in der Design IV Abteilung erwarten und zum Träumen einladen…

Brunello Cucinelli Tasche

Look: Kaschmir in Pastell

Bleibt 2015 ein Trend: Pastelltöne. Auch wenn wir sie letztes Jahr am liebsten im Sommer getragen haben, soll dieses Jahr der Winter mit diesen schön soften Tönen nicht zu kurz kommen. Für die weniger kalten Wintertage haben wir für euch einen kuscheligen gelben Kaschmir-Pullover von Allude zur coolen Bikerjacke kombiniert.

Kaschmir Pullover Pastellgelb

Zu zarten Pastelltönen passt eine helle Jeans mit dezenter Waschung, wie zum Beispiel die von 7  for all mankind. Für den Casual Chic und etwas zusätzliche Wärme sorgt eine einfach weiße Bluse, wie die von Victoria Beckham.

Lederjacke und Kette

 Weckt erste Frühlingsgefühle: Die Statement-Kette von Ananda Fashions.

Lederjacke und Cucinelli Tasche

Damit der Look nicht zu brav wirkt, sorgt eine derbe Lederjacke (ähnlich hier von Balenciaga) für den Stilbruch.

Slipper

Auch die sportlichen Slipper (ähnlich hier von Kennel & Schmenger) sorgen für einen modernen Look.

Cucinelli Tasche

Clean und elegant: die Schultertasche von Coccinelle in softem Beige (ähnlich hier von Saint Laurent).

Alle Produkte findet ihr in der Design IV Abteilung im Modehaus.

Shop the Look

Gelb, ja gelb, sind alle meine Kleider!

Pastellige Vanille, knallige Zitrone, intensives Gold – einer der wichtigsten Trends des Sommers ist Gelb. Eine Farbe, die wunderbar leuchtet und einfach gute Laune macht. Definitiv kein Look für Mauerblümchen. Ganz im Gegenteil: Wer Gelb trägt, fällt auf!

Hose: Cambio. Kleid: Max & Co. Top: Fornarina. Pullover: Maison Scotch. Bikerjacke: Guess. Portemonnaie: Guess. Tasche: Liebeskind Berlin.

Den richtigen Ton treffen

Hartnäckige Gelb-Skeptiker behaupten gern, dass diese Farbe niemandem steht, grundsätzlich kann aber jeder Gelb tragen. Allerdings kommt es darauf an, dass die Nuance zum Hautton passt.
 Dunkelhaarige mit einem gesunden Teint sollte warme Farbtöne tragen: ein kräftiges Dottergelb ist genau das Richtige. Bei rötlichen Typen kommt ein oranges Gelb gut zu Geltung. Menschen mit hellen Haaren und eher blasser Haut stehen am besten pastellige Gelbtöne.

Farbtheorie hin oder her, für einen All-over-Look braucht es Selbstbewusstsein. Wer nicht ganz so offensiv an das Thema herangehen möchte, sollte sich ein schönes Accessoire gönnen: Wie wäre es zum Beispiel mit der Geldbörse von Guess oder der butterblumengelben Vintage-Tasche von Liebeskind? Für alle anderen, die nicht genug von Gelb bekommen, haben wir ein paar Outfit-Tipps zusammengestellt…

Gelb kombinieren

1. Mutige vor! Die superweiche Lederjacke von Arma ergibt mit dem zart gemusterten Kleid von Max & Co. ein gekonntes Outfit.

2. Die Bikerjacke von Guess gehört auch eher zu der Fraktion „Hier bin ich!“. Gebändigt wird der Look durch einen zarten Rock von Marc Cain in Wollweiß.

3. Wem bei so viel Farbe schwindelig wird, der kombiniert das gelbe Oberteil von Fornarina mit einer schmal geschnittenen, sandfarbenen Hose von 7 for all mankind.

4. Gelb + Grau = Go for it! Diese Formel lässt sich auf den lässigen Pullover von Maison Scotch anwenden, der sich hervorragend zur grauen Hose von Closed tragen lässt.

5. Umgedreht funktioniert die Kombination genauso: oben die edle Tunika von Selection by s.Oliver, unten die Hose von Cambio in leuchtendem Limettengelb.

Streetstyle Bild: WGSN

Unterwegs auf der Premium: UGG Australia

Wir sind auf der Premium unterwegs und sichten Trends, suchen Highlights und teilweise ordern die Einkäuferinnen auch direkt Kleidung für die Herbst/Wintersaison 2013/14. Erste Anlaufstelle: UGG Australia. Der Showroom strahlt von außen Industriecharme aus und wir flüchten uns dankbar aus der Berliner Kälte in die wohlige (australische?) Wärme.

Weiterlesen

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.