Schlagwort: Rugby-Nationalmannschaft

Die deutsche 7er Rugby-Nationalmannschaft auf dem Weg zu Olympia

Nur noch etwas mehr als ein Jahr, dann starten in Rio de Janeiro die Olympischen Sommerspiele in ihre 31. Ausgabe, doch bereits in diesem Sommer fällt in vielen Sportarten die Entscheidung um die begehrten Olympia-Tickets. Die deutschen Fußballer und Hockeyspieler haben sich beispielsweise bereits qualifiziert und auch im Rugby geht in Europa die Qlympiaqualifikation in diesen Tagen in die heiße Phase! Wie die Chancen der deutschen 7er Rugby-Nationalmannschaft dabei stehen, verrate ich euch heute!

Weiterlesen

Die Rugby-Nationalmannschaft in der Rugby Europe Championship

Rund ein Jahr ist der Aufstieg der deutschen Rugby-Nationalmannschaft in die höchste europäische Spielklasse nun her und viel hat sich seitdem bewegt im deutschen Rugby. Mit der Unterstützung des neuen Hauptsponsor Capri-Sonne im Rücken, möchten wir nun das erste Mal in der Geschichte den Klassenerhalt in der Gruppe mit den Top-Nationen Georgien, Russland, Rumänien, Spanien und Portugal schaffen. Doch dass dieser kein Spaziergang wird, haben uns die letzten Wochen und Monate ganz deutlich gezeigt.

Weiterlesen

Länderspielreise der Rugby-Nationalmannschaft nach Namibia

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich auf Sport Up Your Life über die Länderspiele der deutschen 15er Rugby-Nationalmannschaft berichtet habe. Zur Erinnerung: wir sind in die höchste europäische Spielklasse aufgestiegen und erst kurz vor Schluss der WM-Qualifikation an Russland gescheitert. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan. Mit der WILD Rugby Academy konnte der Deutsche Rugby-Verband einen großen Sponsor gewinnen, was uns nun die Möglichkeit eröffnete, auf Länderspielreise zu gehen. Nächster Halt: Namibia!

Weiterlesen

Saisonrückblick der deutschen 7er Rugby-Nationalmannschaft

Lang lang ist es her, seit ich euch das letzte Mal von den Vorbereitungen der deutschen 7er Rugby-Nationalmannschaft auf die Grand Prix Series, der aus 4 Turnieren bestehenden EM im 7er Rugby, berichtet habe. In den letzten Monaten ist vieles passiert – doch nicht nur auf dem Platz, auch für unsere Zukunft wurden wichtige Weichen gestellt. Mit etwas Glück werdet ihr uns vielleicht sogar schon nächstes Jahr im Münchner Olympiastadion bei einem Turnier der World Series sehen! Doch dazu später mehr.
Die ersten Turniere in Lyon und Moskau
Zwei Jahre ist es nun her, dass wir im Bundesstützpunkt in Heidelberg mit täglichen Trainings begonnen haben. Und trotz der vielen Schwierigkeiten, wie z.B. Studium/Beruf und Training miteinander zu vereinbaren, sind wir mittlerweile eine Gruppe von 20 Nationalspielern, die es täglich schaffen, morgens um 7.45 Uhr auf dem Platz zu stehen und zu trainieren. Die intensive Vorbereitung trug bei unseren Vorbereitungsturnieren in Amsterdam, Nancy und Tours erste Früchte – das stark besetzte Turnier in Tours konnten wir sogar gewinnen und so die Rugby-Welt des ein oder anderen Franzosen völlig auf den Kopf stellen.

Weiterlesen

Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft in den WM-Playoffs

Seit meinem letzten Bericht über unsere Vorbereitung auf das Länderspiel gegen Tschechien in Heidelberg ist eine Menge passiert. Mittlerweile ist die deutsche Rugby-Nationalmannschaft in den WM-Playoffs angelangt und steht kommendes Wochenende vor der nächsten schweren Aufgabe. Doch zunächst der Reihe nach.
Was braucht man eigentlich fürs Rugby?
Viele Leute haben mich nach meinen letzten Blogartikeln gefragt, was man denn eigentlich alles zum Rugby spielen braucht. Die gute Nachricht: nichts Besonderes! Natürlich gibt es von den großen Herstellern wie Nike, Adidas, Puma und Asics auch spezielle Rugbyprodukte. Zum Einstieg bzw. für den Trainingsalltag reichen „normale“ Sportklamotten aber vollkommen aus. Ich persönliche spiele am liebsten mit den Copa Mundial von adidas, also stinknormalen Fußballschuhen. Neben einem T-Shirt, das am besten aus einem einigermaßen strapazierfähigen Material besteht, reicht dann zum Training auch eine einfache Shorts. Außerdem trage ich gerne Funktionsunterwäsche, wie z.B. Kompressionsshorts. Ihr seht also, außer ganz normalen Fußballschuhen und Fitness-Kleidung benötigt ihr zunächst einmal nichts Spezielles für den Rugby-Start!
Deutlicher Heimsieg gegen Tschechien
Anfang April hatten wir dann also unser erstes Länderspiel des Jahres gegen Tschechien. Jedes Spiel war von jetzt an ein K.o.-Spiel, da wir unbedingt mit Bonuspunkt gewinnen mussten, um weiterhin im Rennen um die WM-Tickets zu bleiben. Das bedeutet, dass wir mindestens 4 Versuche pro Spiel legen mussten – das entspricht ungefähr einem Sieg im Fußball mit mindestens 3 Toren. Dank unserer guten Vorbereitung und der Unterstützung von rund 3000 Zuschauern im Rücken, konnten wir deutlich mit 72:14 gewinnen. Eine kurze Zusammenfassung unseres Sieges findet ihr hier (die Action startet ab 2:20min):
Entscheidungsspiel in Schweden
Mit dem Heimsieg hatten wir nun die optimale Ausgangsposition für unser letztes Gruppenspiel geschaffen, da zeitgleich unser härtester Verfolger aus Moldawien verlor. Das Ziel, auf das wir nun schon seit 2 Jahren gezielt hinarbeiten, war zum Greifen nahe. Gott sei Dank hielt auch dieses Mal unser Nervenkostüm und wir konnten die Partie mit 40:12 für uns entscheiden. Der Aufstieg war geschafft und der Traum von der WM-Qualifikation konnte weiterleben!

Weiterlesen

Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation

Bereits vor 2 Wochen habe ich euch über die Vorbereitungen der deutschen 7er Rugby-Nationalmannschaft berichtet, die sich mit dem Traum von Olympia 2016 viel vorgenommen hat. Heute möchte ich euch jedoch primär über die deutsche Rugby-Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation, dem klassischen 15er Rugby, berichten. Denn für alle die es nicht wissen. Es gibt 2 vollkommen unterschiedliche Formen des Rugbys! Manche sagen sogar, es seien komplett verschiedene Sportarten, aber urteilt selbst!
Die starken Männer greifen ein
Während in der 7er Rugby Variante nur 7 Spieler über das ganze Feld spielen, sind es beim 15er, wie der Name eben schon sagt, 15 Spieler pro Mannschaft. Im Gegensatz zum 7er Rugby, bei dem die schnellsten und technisch versiertesten Spieler spielen, sind in der 15er Variante auch die wirklich starken Jungs unterwegs. Denn neben Schnelligkeit und Athletik, ist in den wichtigen Standardsituationen auch eine gehörige Portion Kraft gefragt, weshalb dort 120kg schwere Athleten (Muskeln, nicht Fett!), keine Seltenheit sind! Und die können dann auch noch verdammt schnell rennen!
Es gibt aber auch einige wenige Spieler, die in beiden Varianten für Deutschland spielen. Dies ist natürlich eine extreme Belastung, denn so dauert eine Saison nahezu 12 Monate ohne großartige Pause. Aus diesem Grund spezialisieren sich auch immer mehr von uns auf eine Variante. Ich persönlich möchte jedoch noch so lange wie möglich für beide Nationalmannschaften auflaufen, auch wenn das natürlich bedeutet, sehr viel Zeit dafür zu opfern. Mein nächstes freies Wochenende dürfte dann irgendwann Ende Juli/Anfang August sein!
Wie es dann aussieht, wenn sich 30 erwachsene Männer um einen Ball streiten, möchte ich euch an diesem kurzen Beitrag über unseren Sieg gegen Schweden im April 2013 zeigen:
 
Deutschland auf dem Vormarsch
Wusstet ihr, dass die Rugby-Weltmeisterschaft als das drittgrößte Sportereignis (gemessen an den Zuschauerzahlen) der Welt gilt, nach Olympia und der Fußball WM? Wahrscheinlich nicht! Und unsere aktuelle Tabellenposition lässt sogar noch die Chance einer Qualifikation zu, doch wir alle wissen: das wäre die absolute Sensation. Deshalb denken wir im Moment auch nur von Spiel zu Spiel. Mit 2 Siegen gegen Tschechien und Schweden, können wir immer noch Platz 1 in unserer EM-Gruppe erreichen. Von da aus ginge es dann mit den Play-Offs für uns weiter. Diese Spiele stehen jedoch auf einem völlig anderen Blatt und interessieren uns derzeit nicht.

Weiterlesen

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.