Schlagwort: tour

7 Gründe für einen Fahrradcomputer

Schon mal daran gedacht, wie das Leben ohne euer Smartphone aussehen würde? Für die meisten ist das eigene Handy kaum mehr weg zu denken, da es einfach eine entspannte Erweiterung des Alltags ist. Ebenso gibt es in nahezu jeder Sportart Erweiterungen, die unser Leben deutlich vereinfachen können. Und deshalb widmen wir heute unsere Aufmerksamkeit dem Fahrradcomputer. Was der kleine Radassistent so kann und wieso ihr ihn auf euren Radtouren nie wieder vermissen wollt, erfahrt ihr jetzt.

Weiterlesen

Ausflug in die Gletscherwelt des Großvenedigers mit Hüttenübernachtung

Ausflug in die Gletscherwelt des Großvenedigers mit Hüttenübernachtung

Dauer/Länge: 1.500hm, 9 Stunden
Höchster Punkt: Neue Prager Hütte, 2.782m
Startpunkt: Innergschlöss
Schwierigkeitsgrad: mittel
Ausrüstung: leichte Wanderschuhe, Stöcke, Softshell
Anfahrt/Parken: parken am Tauernhaus (ca. 9€ pro 24h)
Einkehrmöglichkeit: Tauernhaus, Venedigerhaus, Neue Prager Hütte

Als mein Freund vorschlug, doch zur Neuen Prager Hütte aufzusteigen um dort die Gletscherwelt des Großvenedigers (die größte Österreichs) zu bewundern, dachte ich mir nichts Besonderes. Schließlich hatte ich schon viele Gletscher gesehen, in der Schweiz, in Nepal, in Patagonien. Aber ich muss gestehen: die Schönheit der Natur auf dieser Wanderung, der bezaubernd angelegte Weg durch das Urgestein der Alpen, das hat mich echt beeindruckt. Daher kann ich wirklich von ganzem Herzen jedem diese Tour empfehlen. Sie ist nicht besonders schwer, und man erlebt eine ganz andere Welt dort oben.

Anfahrt und Aufstieg zum Gletscher

Man parkt am Tauernhaus kurz vor dem Felbertauern-Tunnel. Von dort nimmt man entweder ein Taxi nach Innergschlöss, oder man läuft – sehr schöner Weg, ca. 1,5h. Wir entscheiden uns für das Taxi, obwohl wir auf der Hütte übernachten. Eigentlich wäre das nicht nötig gewesen, aber wir waren uns nicht sicher, wie anstrengend die Tour sein würde. Der Großvenediger ist Teil des Alpenhauptkamms, hier hängen oft die Wolken drin. Daher können wir unser Glück kaum fassen, dass uns die nächsten beiden Tage strahlend blauer Himmel erwartet.

Weiterlesen

Der Bocchette Weg in der Brenta – Teil 1: Sentiero Bocchette Alte

Der Bocchette Weg in der Brenta – Teil 1: Sentiero Bocchette Alte

Dauer/Länge: 1.086hm, 9 Stunden
Höchster Punkt: Spallone di Massodi, 3.004m
Startpunkt: Passo Grosté
Schwierigkeitsgrad: sehr schwierig
Ausrüstung: Bergstiefel, Klettersteig-Ausrüstung, Stöcke
Anfahrt/Parken: Talstation Grosté Seilbahn
Einkehrmöglichkeit: Rifugio Tuckett, Rifugio Alimonta


Der Bocchette Weg ist ein absoluter Klassiker unter den Klettersteigen und einer der schönsten Höhenwege in den Alpen – wenn man ihn denn als Weg bezeichnen kann. In ständigem Auf und Ab geht es entlang der Felswände der Brenta Gruppe, auf Plateaus und hinab in Scharten. Teilweise hat man das Gefühl, mitten in den Himmel hinein zu laufen, manchmal steigt man in unendliche Tiefen hinab. Trotz vieler toller Klettersteige, die ich bisher gegangen bin, habe ich noch nie so eine Kulisse und so einen Nervenkitzel erlebt.

Weiterlesen

Wandertipp: über das Altensteintal zur Drei Zinnen Hütte

Die Drei Zinnen sind eines der beliebtesten Ziele und Foto-Objekte der Alpen und dementsprechend viele Bergliebhaber pilgern Jahr für Jahr an den Fuß dieser drei Giganten. Man kann sich entweder von der Südseite über die Mautstraße und das Rifugio Auronzo nähern – diese Strecke nutzen die meisten, die nur schlecht oder gar nicht zu Fuß sind, oder man wählt die landschaftlich sehr reizvolle Wanderung von Norden aus über das Altensteintal.

Wandertipp: über das Altensteintal zur Drei Zinnen Hütte

Weiterlesen

Wanderung zur Lamsenjochhütte im Karwendel

Diese Tour war meine erste im Karwendel und ich muss sagen, ich war echt beeindruckt von der Landschaft. Ich habe mich sowieso gefragt, warum ich nach 7 Jahren in München noch kein einziges Mal im Karwendelgebirge war, aber Tatsache ist, dass man eine recht lange Anfahrt hat, um ins Herz des Gebirgszuges zu gelangen.    

Wanderung zur Lamsenjochhütte im Karwendel

Weiterlesen

Tourentipp: Tofana di Mezzo mit Seilbahn-Etappe

Wenn man ein Panorama über den Großteil der Dolomiten und bis hin zum Großglockner ohne viel Anstrengung genießen will, bietet sich die Tofana di Mezzo von Cortina d‘Ampezzo aus an. Der dritthöchste Berg der Dolomiten nach der Marmolada und dem Antelao kann bequem per Seilbahn erklommen werden. Aber da wir uns die Aussicht natürlich auch verdienen möchten, wandern wir einen Teil der 3 Seilbahn-Etappen. Mit 800 Höhenmetern ist der mittlere Teil die perfekte Aufwärmtour für unser Wochenende in den Dolomiten.

Tourentipp: Tofana di Mezzo mit Seilbahn-Etappe

Weiterlesen

Höhentrainingslager in den Dolomiten

Nach einer für mich bisher enttäuschenden Saison mit vielen Krankheiten und Stürzen, hatte ich mich nach einer kurzen Pause dazu entschlossen, etwas Neues auszuprobieren und ein Höhentrainingslager zu absolvieren. Also fuhr ich mit Johannes Weber vom Team Stuttgart in die Dolomiten in ein Hotel auf dem Pordoijoch, auf 2100m. Ich möchte euch in meinem Blog erklären, was das Training in der Höhe bewirkt und was ihr beachten solltet.

Weiterlesen

  • 1
  • 2

About Us

Hier verpassen wir euch die tägliche Dosis Fashion, Sport, Lifestyle und Trends aus der Welt von engelhorn! Lasst euch inspirieren von unseren neuesten Labels, Streetstyle Trends, Trainingstipps, Outfit-Inspirationen, Lifestyle-Hacks, Workouts, How-Tos sowie den Lieblingsstücken unserer Einkäufer und Stylisten.